Willkommen im Fussball

Flüchtlingen eine Perspektive aufzeigen, sie über den Fußball integrieren und in der deutschen Sprache fördern. Das sind die gemeinsamen Ziele von Hannover 96, dem Niedersächsischen Fußballverband (NFV), dem Unterstützerkreis Flüchtlingsunterkünfte Hannover e.V. und der Bildungsvereinigung Arbeit und Leben Niedersachen mit dem Projekt "Willkommen im Fussball", in dem Flüchtlinge zu Junior-Coaches (JC) ausgebildet werden.

Mit 14 Teilnehmern, die mit Hilfe vom Unterstützerkreis Flüchtlingsunterkünfte Hannover e.V. ausgewählt wurden, ist das Projekt "Willkommen im Fussball" am 1. März offiziell gestartet. Sprachliche Hürden werden gemeinsam durch fußballspezifische Sprachergänzungskurse der Bildungsvereinigung Arbeit und Leben Niedersachen überwunden. Den Teilnehmern bietet sich die Möglichkeit, nach der abgeschlossenen JC-Ausbildung, in der 96-Fußballschule als Co-Trainer aktiv zu werden. Dadurch können alle Teilnehmer sofort praktische Erfahrungen sammeln und sich gleichzeitig ein soziales Netzwerk aufbauen, um ihren weiteren Weg individuell zu gestalten und sich so nach und nach auch mit Hilfe des Fußballs zu integrieren. "Willkommen im Fussball" ist ein Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, gefördert von der Bundesliga-Stiftung und der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration.