Nachwuchs, Aufbaubereich

U14 beim Riga City Cup

Die U14 beendete die Auslandsreise in Riga mit einem guten vierten Platz.

Die 2002er Jungs zeigten an beiden Turniertagen, in einer mit Kunstrasen ausgelegten 11er Feld Halle, eine spielerisch überzeugende Leistung und konnten viele Fußballfans mit attraktivem Fußball für sich gewinnen.

Mangelnde Chancenverwertung

Das einzige Manko, welches auch das Trainerteam herausstellte, war die mangelnde Chancenverwertung. Diese wurde dem Team in einem spielerisch dominanten Halbfinale gegen eine physisch sehr präsente Mannschaft aus der Ukraine zum Verhängnis, wo man sich nach 30 Spielminuten im Elfmeterschießen geschlagen geben musste, sodass am Ende ein guter vierter Platz heraussprang.

Großes fußballerisches Potential erkennbar

Die Mannschaft konnte durch spielerische Dominanz und viel Kreativität im eigenen Spiel und mit aggressiven Pressing gegen den Ball überzeugen. Auch abseits des Platzes hatte die Mannschaft viel Spaß. So besuchte man die wunderschöne Altstadt Rigas und konnte wertvolle Auslands-Erfahrungen sammeln von denen die Jungs sicherlich noch lange Zeit zehren dürften.