AOK und Hannover 96 gemeinsam für die Gesundheit der Familien: Was tun wir, um die Zukunft unserer Kinder zu sichern und Ihre Gesundheit zu schützen? Wie können wir Ihnen Freude an Bewegung und gesunder Ernährung geben? Hier findet Ihr unsere Tipps für ein gesundes Leben!


Geschmacksvielfalt mit regionalem Wintergemüse

Regionales Gemüse enthält viele Vitamine und Mineralstoffe.

Ob Erdbeeren oder Spargel - für Supermärkte ist es kein Problem, das ganze Jahr über Obst und Gemüse aus fernen Landen anzubieten. Doch diese werden häufig unter Einsatz von Pestiziden sowie Düngemitteln produziert und haben einen langen Transportweg hinter sich. Daher bevorzugen viele Verbraucher mittlerweile wieder Obst und Gemüse aus der Region. Und das bedeutet eben auch, dass im Winter etwas ganz anderes auf den Teller kommt als im Sommer.

Als Wintergemüse werden Sorten bezeichnet, die in der kalten Jahreszeit geerntet und so gelagert werden, dass sie über den gesamten Winter hindurch verzehrt werden können. Dazu gehören hierzulande vor allem Kohl und Wurzelgemüse, wie beispielsweise Rosenkohl, Grünkohl, Weißkohl, Rotkohl oder Wirsing sowie Steckrüben, Rote Beete, Pastinaken und Schwarzwurzeln. Neben dem ökologischen Aspekt bieten heimische Produkte eine ganz neue Geschmacksvielfalt.


Regionales Wintergemüse enthält zudem viele Vitamine und Mineralstoffe und unterstützt dadurch gerade in der kalten Jahreszeit die Immunabwehr. Vor allem in den verschiedenen Kohlsorten und in Steckrüben steckt viel Vitamin C, in rote Bete reichlich Eisen. Grünkohl und Feldsalat enthalten Ballaststoffe und sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe. Chicorée ist übrigens eine Winterpflanze, die nicht nur als Salat, sondern auch gekocht und gebraten köstlich-bitter schmeckt. Und auch auf Obst muss man nicht ganz verzichten, nur weil es kälter wird. Einheimische Äpfel und Birnen lassen sich gut lagern und schmecken auch im Winter. Ausweichen kann man auch auf Trockenfrüchte und Nüsse. Diese sollten allerdings wegen der Schwefelung und hohen Fettanteils in Maßen genossen werden.

Weitere Informationen zu dem Thema gibt es auf der AOK-Seite!


Werdet Einlaufkinder bei Hannover 96!

Hannover 96 und die AOK Niedersachsen verlosen elf exklusive Plätze in der Spieler-Eskorte der Roten für das Heimspiel am 29. Spieltag gegen Borussia Mönchengladbach (Spieltermin: 12. bis 15. April 2019).

Ist Eure Tochter oder Euer Sohn zwischen sieben und zehn Jahren alt? Möchte Euer fußballbegeisterter Nachwuchs Hand in Hand mit der 96-Mannschaft unter dem tosenden Jubel der Fans in die HDI Arena einlaufen?

Dann bewerbt Euch hier: einlaufkinder.aok.de

  • Jedes Gewinnerkind erhält T-Shirt, Hose und Stutzen kostenfrei!

  • Pro Gewinnerkind spendiert die AOK eine Südtribünen-Freikarte zwei Südtribünen-Freikarten für Eltern, Geschwister oder Großeltern!

  • Teilnahmeschluss ist am 31. Dezember 2018