TL Norderney, Top News

250 Zuschauer: 96-Fans auf Norderney erzählen

Großer Andrang: Bei der Dienstagvormittagseinheit sammelten sich etwa 250 Zuschauer rund um den 96-Trainingsplatz beim TuS Norderney. Grund genug, hier einmal einige von ihnen vorzustellen…

Familie Specht ist "ganz begeistert"
Da wäre zum Beispiel Familie Specht. Mama Britta, Papa Hartmut sowie die Kids Jannis und Finja wohnen in Hildesheim, reisen aber regelmäßig nach Norderney, wo Brittas Eltern leben. Da trifft es sich natürlich, dass Daniel Stendel & Co. sie auf "ihrer" Insel quasi besuchen kommen: "Wir sind ganz begeistert, dass wir heute das Training verfolgen konnten", freut sich Britta Specht. Und wir freuen uns, dass Ihr da wart!

Spontantrip für "Hans mit der Eisensäge" und seine Freunde
Auf der Anlage des TuS Norderney trafen wir auch Marvin, Henning, Michael, Hans (Spitzname: "mit der Eisensäge") und Jannik aus Bad Zwischenahn bei Oldenburg. Die Jungs sind Dauerkartenbesitzer, begleiten unsere "Roten" auch auswärts. Eisensägen-Hans: "25 Spiele im Jahr sollten schon drin sein". Der Besuch auf Norderney ist ein echter Spontantrip. Nach der gemeinsamen Trainingseinheit bei der A-Jugend des TuS Ekern von 1905 – selbsternannte Nummer 1 im Ammerland – am Montagabend wurde die zweitägige Tour geplant und heute erfolgreich in die Tat umgesetzt. Nach dem Training gab es Autogramme von und den einen oder anderen kurzen Schnack mit den 96-Profis. Nachher wird gezeltet: "Fünf Mann im Viererzelt - das wird hart."