TL Norderney, Top News

16:0: 96 stürmisch gegen Norderney

Mit 16:0 besiegt Hannover 96 den TuS Norderney im ersten Trainingslager-Test. Rund 1.200 Zuschauer - davon zahlreiche extra aus Hannover angereist - sahen sich das Torfestival auf dem Sportplatz an der Mühle an.

Dreimal Kenan, zweimal Felix, einmal Charlie
Hannover 96 begann bei 16 Grad und teils starken Böen ähnlich stürmisch wie das Wetter: Felix Klaus besorgte in der sechsten Minute nach schöner Hereingabe von Miiko Albornoz die 1:0-Führung. Dreimal Kenan Karaman (15., 22., 40.), Charlison Benschop (29.) und erneut Felix Klaus (45.) - mit dem Pfiff zum Pausentee - stellten den 6:0-Halbzeitstand her. 

"Babas" Torpremiere
Zum zweiten Durchgang wurde kräftig durchgewechselt. Nur Torhüter Timo Königsmann und Außenspieler Tim Dierßen blieben 90 Minuten auf dem Feld. Unmittelbar nach Wiederanpfiff machten Salif Sané (47.) und Dierßen (48.) da weiter, wo die Kollegen eine Viertelstunde zuvor aufgehört hatten. Artur Sobiech (54.) und Edgar Prib (60.) machten es zweistellig. Kurz darauf markierte Sané mit seinem zweiten Treffer das 11:0 (65.). Dann eine Premiere: Babacar Gueye, der Teile der Vorbereitung wegen Adduktorenproblemen verpasst hatte, knipste erstmals für Hannover 96 (67.) - und erzielte später noch zwei weitere Tore (76., 86.). Seine zweite Bude machte zwischenzeitlich auch Prib (84.) - den Schlusspunkt zum 16:0 setzte Sebastian Maier (87.).

Automatismen greifen
Immer und immer wieder konnte sich zudem der bestens aufgelegte TuS-Keeper Renke Fischer mit teils waghalsigen Paraden auszeichnen - auf der Insel sollte er nun definitv Legendenstatus haben. Die Gastgeber kamen praktisch nur durch seine weiten Abschläge in die 96-Hälfte. Entlastungsangriffe: Fehlanzeige. Das Stendel-Team gefühlt mit 96 Prozent Ballbesitz gegen den Kreisklasse-Klub. Besonders erfreulich: Immer wieder waren Spielzüge und Automatismen erkennbar, die die 96-Profis in den Trainingseinheiten eingeübt hatten. Im Testspiel am Sonntag in Rheine gegen NEC Nijmegen können unsere Jungs zeigen, dass diese auch gegen einen höherklassigen Gegner funktionieren.

STATISTIK

Hannover 96 (1. Hälfte): Königsmann - Wolf, Anton, Hübers, Albornoz - Schmiedebach, Fossum - Klaus, Dierßen - Benschop, Karaman

Hannover 96 (2. Hälfte): Königsmann - Arkenberg, Hübner, Sané, Prib - Bakalorz, Maier - Dierßen, Sulejmani - Gueye, Sobiech

Tore: 0:1 Klaus (6.), 0:2 Karaman (15.), 0:3 Karaman (22.), 0:4 Benschop (29.), 0:5 Karaman (40.), 0:6 Klaus (45.), 0:7 Sané (47.), 0:8 Dierßen (48.), 0:9 Sobiech (54.), 0:10 Prib (60.), 0:11 Sané (65.), 0:12 Gueye (67.), 0:13 Gueye (76.), 0:14 Prib (84.), 0:15 Gueye (86.), 0:16 Maier (87.)

Zuschauer: 1.200