TL Jerez, Profis

96 über den Wolken

Acht Tage intensive Vorbereitung unter der Sonne Spaniens stehen bevor: Am Sonntagmittag ging die Reise ins Trainingslager in Jerez de la Frontera los.

Erster Zwischenstopp: Barcelona
Etwas Verspätung hatte der Airbus A320 der Fluggesellschaft Vueling. Um 16 Uhr (statt um 15.30 Uhr) hob die Maschine mit dem 96-Tross und jeder Menge Trainingsutensilien an Bord ab. Möglichst ganz nach oben will das Team um Kapitän Manuel Schmiedebach in der zweiten Saisonhälfte auch in  der Tabelle. Im Trainingslager in Spanien sollen für eine starke Rückrunde die Grundlagen geschaffen werden. Der Weg dorthin führte vom Flughafen Hannover zunächst nach Barcelona.

Verfolgt die Testspiele im kommentierten Livestream!
Im Gespräch über den Wolken prophezeit Mittelfeldkämpfer Marvin Bakalorz für die Zeit bis zum 16. Januar "viele harte Einheiten und schönes Wetter, worauf ich mich sehr freue". Zu Recht – vorhergesagt sind viele Sonnenstunden und Tagestemperaturen zwischen 15 und 18 Grad. "Und ein paar Testspiele stehen auch an." Zwei Stück an der Zahl – und: Sowohl die Partie gegen den FC Augsburg am 12. Januar (16 Uhr) als auch das Aufeinandertreffen mit den Young Boys Bern am 15. Januar (15 Uhr) zeigen wir auf hannover96.de in einem kommentierten Livestream.

Premiere für Nachwuchs-Trio
Das erste Trainingslager mit den Profis ist es für die Spieler aus dem eigenen Nachwuchs, die in Jerez die Möglichkeit erhalten, sich Chefcoach Daniel Stendel und seinem Trainerteam zu präsentieren: Verteidiger Lars Ritzka, Keeper Marlon Sündermann und Stürmer Elias Huth. Übrigens: Auch für Martin Harnik und Niclas Füllkrug ist es "das erste Mal" mit 96. Beide stießen im letzten Sommer genau einen Tag nach dem Ende des Trainingslagers auf Norderney zu den Roten.

Ankunft in Jerez nach Mitternacht
Um 18 Uhr landete die 96-Maschine sicher in Barcelona. Rund vier Stunden später startete - abermals mit Verspätung - um kurz nach 22 Uhr Flieger Nummer zwei in Richtung Sevilla. Nach etwa anderthalb Stunden über den Wolken war auch diese Etappe geschafft und das letzte Stück folgte: Mit dem Bus ging es nach Jerez de la Frontera. Gegen zwei Uhr erreichte der 96-Tross dann das Mannschaftshotel Barcelo Montecastillo Golf. Endlich angekommen! Am Montagvormittag geht's dann auf dem hoteleigenen Trainingsplatz endlich auch sportlich los. Die erste Einheit ist für 11 Uhr angesetzt.