TL Jerez, Profis

Las Noticias - News aus Jerez | Tag 1

Las Noticias - so lautet für die Zeit des Trainingslagers der Name für unsere Kurznachrichten. Und da gibt's am ersten Tag natürlich einige Anekdoten zur Hinreise nach Jerez und zur Wohnsituation unserer Jungs im Mannschaftshotel.

Stolzer Sammler: Francisco mit vielen Autogrammen neben seiner Großmutter Elisa

  • Kleiner Autogrammjäger: An Bord der Maschine von Hannover nach Barcelona war auch der neunjährige Francisco. Der kleine Fußballfan, der selbst bei seiner Heimatmannschaft in Málaga das Tor hütet, nutzte seine Gelegenheit, wechselte ein paar Wort auf Spanisch mit Kapitän Manuel Schmiedebach und deckte sich mit Autogrammen von allen 96-Profis ein. Allen 96-Profis? – Fast! Denn 96-Busfahrer Mirko Liesebach-Moritz gab dem kleinen Autogrammjäger noch einen wertvollen Tipp mit auf den Weg und sagte: "Aber nicht die Spieler ansprechen, die schlafen." Allerdings auf Deutsch, wohl aber sehr gestenreich. "Ich denke, er hat mich verstanden", schmunzelte "Liese" später. Und Francisco, der schmunzelte sowieso.

  • Ein Hauch von Campo Bahia: Im Mannschaftshotel Barcelo Montecastillo Golf werden die Spieler nicht - wie sonst eigentlich üblich - in Zweierzimmern, sondern immer in Vierergruppen in kleinen Bungalows wohnen. Da kommen leichte Erinnerungen ans Campo Bahia der Deutschen Nationalmannschaft während der WM 2014 in Brasilien auf. Auch die Jungs von "Jogi" Löw waren - in Gruppen unterteilt - in Bungalows untergebracht. Ergebnis: Weltmeister! Mal schauen, was bei 96 am Ende herauskommt!

  • Es ist angerichtet: Während das Team am Sonntagnachmittag noch unterwegs nach Jerez war, wurde der Trainingsplatz am Mannschaftshotel gerade fertig hergerichtet - und mit Fahnen und Bannern angemessen im 96-Look gestylt. Teambetreuer Fabio Morena war schon am Samstagmorgen vorgeflogen und kümmerte sich darum.