Klub

Tschauner und Szalai bei der Ökumenischen Essenausgabe

Die 96-Profis Ádám Szalai und Philipp Tschauner haben gemeinsam mit Staatstheater-Schauspieler Janko Kahle der Ökumenischen Essenausgabe einen Scheck in Höhe von 4.500 Euro übergeben. Das Geld war im Rahmen des letztjährigen VEREINT FÜR HANNOVER-Laternenumzugs von den Partnerunternehmen Johnson Controls, Hannoversche Volksbank und ZAG Personal & Perspektiven gespendet worden.

Philipp Tschauner, Ádám Szalai und Vertreter der Partnerunternehmen Johnson Controls, Hannoversche Volksbank und ZAG Personal & Perspektiven bei der Scheckübergabe

Scheckübergabe und Unterstützung beim Austeilen der Suppe
In der Ökumenischen Essenausgabe herrscht täglich um die Mittagszeit buntes Treiben – am Donnerstag, den 28. Januar 2016, war noch einmal mehr los als sonst: Die von Hannover 96 und dem Niedersächsischen Staatstheater Hannover ins Leben gerufene Initiative VEREINT FÜR HANNOVER übergab vor Ort eine Spende in Höhe von 4.500 Euro. Mit den 96-Profis Ádám Szalai und Philipp Tschauner sowie dem Staatstheater-Schauspieler Janko Kahle waren drei Repräsentanten der Initiative in die Räumlichkeiten am Leibnizufer gekommen, um nicht nur den Spendenscheck zu überreichen, sondern auch beim Austeilen der Suppe an die Bedürftigen zu helfen.

Tschauner: "Schön, dabei gewesen zu sein"
"Man sieht, wie froh die Menschen sind, etwas Warmes zu essen zu erhalten", resümiert 96-Torhüter Tschauner den Besuch. "Viele von ihnen haben es wirklich nicht leicht im Leben und man bekommt schnell ein Gefühl dafür, dass sie die kurze Zeit hier in der Einrichtung genießen. Für uns war es schön, heute dabei gewesen zu sein, um die Aktion zu unterstützen und bei der Essenausgabe ein bisschen unter die Arme zu greifen."

Spende vom VEREINT FÜR HANNOVER-Laternenumzug
Das gespendete Geld war im Rahmen des letztjährigen VEREINT FÜR HANNOVER-Laternenumzugs gesammelt worden. Für jedes Kind, das sich am 9. November 2015 mit auf den Weg vom Opernhaus zur HDI Arena gemacht hatte, gaben die drei Partnerunternehmen Johnson Controls, Hannoversche Volksbank und ZAG Personal & Perspektiven je einen Euro in den Spendentopf. Rainer Müller-Brandes von der Diakonie Hannover nahm den Scheck stellvertretend für die rund 150 Gäste, die die Essenausgabe täglich für eine warme Mahlzeit nutzen, dankbar entgegen.

Unterstützten bei der Essenausgabe: Philipp Tschauner und Ádám Szalai

VEREINT FÜR HANNOVER-Spieltag gegen Mainz
Ein Nachbericht zum Besuch in der Ökumenischen Essenausgabe wird auch rund um das 96-Heimspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 in der HDI Arena gezeigt. Das Rahmenprogramm der Partie am 6. Februar 2016 steht ganz im Zeichen von VEREINT FÜR HANNOVER. Vereine, Schulen und soziale Einrichtungen erhalten an diesem Spieltag besonders günstige Eintrittskarten zum Preis von sieben Euro. Alle Infos dazu und ein Ticket-Bestellformular gibt es auf der VEREINT FÜR HANNOVER-Homepage.