Profis

Fakten zum Sandhausen-Spiel

Das Saisonfinale ruft! Alle Daten und Fakten zum Aufeinandertreffen mit dem SV Sandhausen am kommenden Sonntag findet Ihr hier!

  • Hannover 96 reicht ein Punkt, um die direkte Rückkehr in die Bundesliga zu schaffen. Der niedersächsische Rivale Eintracht Braunschweig muss drei Punkte und sechs Tore auf die 96er aufholen, um diese noch auf Platz drei zu verdrängen.

  • Der SV Sandhausen und Hannover 96 trafen im Hinrundenduell erstmals in einem Pflichtspiel aufeinander und trennten sich torlos.

  • Florian Hübner wechselte im Sommer 2016 vom SVS nach Hannover – er bestritt vorher 65 Zweitligaspiele (sechs Tore) für die Sandhäuser.

  • Hannover 96 könnte nach 1987 und 2002 die dritte Zweitliga-Meisterschaft einfahren. Nur der SC Freiburg thronte am Ende einer Saison in der eingleisigen 2. Liga häufiger an der Tabellenspitze (viermal, vier Teams dreimal).
Wiedersehen: "Hübi" kehrt am Sonntag an seine alte Wirkungsstätte zurück.

  • Sollten Hannover und der VfB Stuttgart in die Bundesliga aufsteigen, würden alle BL-Absteiger sofort wieder aufsteigen. Das gab es zuvor nur 1995/96 in der eingleisigen 2. Liga, als Bochum und Duisburg ins Oberhaus zurückkehrten.

  • Unter André Breitenreiter ist Hannover unbesiegt (sechs Siege, zwei Remis) und blieb in sieben der acht Ligaspiele ohne Gegentor (nur beim 2:2 in Aue gab es Gegentreffer).
Treffsicher gegen Sandhausen: Niclas Füllkrug

  • Niclas Füllkrug stand in der 2. Bundesliga in drei Spielen gegen Sandhausen in der Startelf und erzielte jeweils ein Tor (für Fürth und Nürnberg); bei seinen zwei Einwechslungen gegen den SVS blieb er torlos.

  • Etabliert: Sandhausen feierte durch den 1:0-Sieg in Würzburg den Klassenerhalt. Die Kurpfälzer werden damit 2017/18 ihre sechste Saison in Folge im deutschen Unterhaus spielen.

  • Aber: Die Sandhäuser gewannen nie ihr letztes Saisonspiel im Unterhaus, dreimal wurde verloren, nur 2014/15 (0:0 in Bochum) gab es einen Punkt. In diesen vier Partien am Saisonende erzielte der SVS nur ein Tor (1:3 in Fürth 2015/16).

  • Gesperrte Leistungsträger: 96 muss in Sandhausen auf Salif Sané, Edgar Prib und Martin Harnik verzichten.

Quelle: www.bundesliga.de