Pressekonferenz

"Mit Akribie, Fleiß und Zielstrebigkeit"

Trainer André Breitenreiter und Manager Horst Heldt sprechen vor dem Saisonfinale in Sandhausen über die tolle Unterstützung der Fans, die Vorbereitung auf das finale Spiel und die zuletzt starke Serie. Seht hier die komplette Pressekonferenz und lest die wichtigsten Aussagen zusammengefasst!

Die wichtigsten Aussagen von André Breitenreiter und Horst Heldt zusammengefasst:

  • Breitenreiter über Sonntag: Wir sind alle sehr zuversichtlich und überzeugt davon, dass wir diesen letzten Schritt am Sonntag machen werden. Aber es ist keine Selbstverständlichkeit. Auch Sandhausen hat über die Saison hinweg gute Leistungen gebracht. Das ist eine Mannschaft, die jetzt befreit aufspielt, den Klassenerhalt sicher hat, eine tolle Entwicklung genommen hat. Sie werden sich auch am Sonntag positiv von ihren Fans verabschieden wollen. Wir müssen unsere beste Leistung bringen und den totalen Fokus auf dieses Spiel haben.

  • Breitenreiter über die gute Serie seines Teams: Das macht uns sehr selbstbewusst. Die Mannschaft hat in den letzten Wochen wirklich tolle Leistungen gebracht. Das gibt ihnen Selbstvertrauen und genau diese Zuversicht, das in Sandhausen fortzusetzen.

  • Breitenreiter über das Fehlen einiger Spieler am Sonntag: Wir haben einen sehr gut aufgestellten Kader und wir werden Spieler finden, die diese Positionen eins-zu-eins ersetzen. Jeder, der neu dazu stößt, wird brennen, seinen Teil auf dem Platz beizutragen, um unser Ziel zu erreichen.

  • Heldt über Sonntag: Es geht darum, die Möglichkeit, aufzusteigen, wahrzunehmen und alles daran zu setzen, dass wir dieses Ziel erreichen. Ich habe ein sehr gutes Gefühl, weil die Mannschaft konzentriert gearbeitet hat und André das zum wiederholten Male ganz herausragend geleitet hat. Aber es ist wird in Sandhausen keine Selbstverständlichkeit sein, zu gewinnen. Wer ansatzweise glaubt, dass Sandhausen uns einfach die Tür aufmachen wird, ist völlig auf dem falschen Trip.

  • Heldt über die Fans: In den letzten Wochen haben sie uns getragen, uns unterstützt, uns nache vorne gepusht, haben uns auch mal schlechte Momente verziehen und haben hinter uns gestanden wie eine Eins. Jetzt müssen wir den letzten Step gehen und es richtig machen und damit meine ich: Wenn die Mannschaft zum Warmmachen rauskommt, muss das Stadion toben. Das brauchen wir jetzt und das braucht diese Mannschaft. Da bin ich aber auch sicher, dass sie es machen.

  • Breitenreiter über die Trainingswoche: Wir sind total fokussiert und ordnen alles dem Erfolg unter, sodass wir unser Ziel erreichen. Das galt für die letzten Wochen schon genauso und es geht auch nur so: Mit Akribie, Fleiß und dieser Zielstrebigkeit, Dinge voranzutreiben, um zum Erfolg zu kommen. Deswegen bin ich ruhig und entspannt, aber auch konzentriert.