Profis

1:1 beim HSV - Remis im umkämpften Nordduell

Ein Punkt am Sonntagabend: Im Nordduell beim Hamburger SV trifft Iver Fossum zunächst sehenswert zur Führung, ehe Filip Kostic diese kurz vor Schluss egalisiert.

Das Spiel in aller Kürze:
Wie erwartet ist das Duell der beiden Nordlichter vor allem in den ersten 20 Minuten von vielen Fouls und Zweikämpfen geprägt. Auch in der Folge kommt kein richtiger Spielfluss auf: Hamburg wartet ab, während unsere Jungs (noch) kein Durchkommen finden. Bis zur 37. Spielminute: Iver Fossum schnappt sich den zweiten Ball nach einer 96-Ecke und haut ihn aus gut 20 Metern volley in die Maschen von Mathenia – 1:0! In Halbzeit zwei wird die Partie zunehmend rasanter: Die Hansestädter erhöhen den Druck auf unsere Defensive, verzetteln sich jedoch allzu oft am oder im gegnerischen Sechzehner.

Dadurch ergeben sich Räume für unsere Roten, die Füllkrug, Klaus & Co. jedoch nicht zur Vorentscheidung nutzen können. In der Schlussphase werfen die Rothosen noch einmal alles nach vorne – und kommen nach einem Standard durch Kostic zum Ausgleich (85.). Kurz vor Schluss hat Harnik die erneute Führung auf dem Fuß, verzieht jedoch um Zentimeter - verdammt!

Die Tore:

    • 1:0 (37.): Fossum! Was für ein schönes Tor! Nachdem Klaus zuvor nur die Latte getroffen hatte, gibt es Ecke. Der Ball landet beim Norweger, der aus gut 20 Metern unhaltbar ins linke, untere Eck abschließt. Keine Chance für Mathenia. 1:0!

    • 1:1 (85.): Kurz vor Schluss bekommt der HSV noch einmal einen Freistoß zugesprochen. Der eingewechselte Sead Salihovic bringt die Kirsche über Freund und Feind hinweg in den Sechzehner, wo Filip Kostic am zweiten Pfosten aus kurzer Distanz einschieben kann. Noch mal: Verdammt!

    Das komplette Spiel im Minutenprotokoll könnt Ihr in unserem LIVETICKER nachlesen.

    Der Moment des Spiels:
    Ohne Frage: Was für eine Bude von Iver Fossum! In der 96-Redaktion ist der Treffer – auch aufgrund der zuletzt überzeugenden Leistungen unseres Youngsters – vor Spielbeginn bereits vorhergesagt worden. Aber dass der 21-Jährige dann so einen Hammer rausholt, damit hatten selbst wir nicht gerechnet. Chapeau, viel schöner kann man sein erstes Saisontor wohl nicht erzielen!

    Die Statistik des Spiels:
    Der Führungstreffer in der 37. Spielminute war nicht nur das erste Saisontor unseres Norwegers, sondern auch sein Premierentreffer im deutschen Oberhaus. Zuletzt hatte unsere Nummer 18 im ersten Heimspiel der Aufstiegssaison gegen die SpVgg Greuther Fürth ähnlich schön zum 1:0 getroffen – Endstand am 14. August 2016: 3:1.

    So geht's weiter:
    Nach dem nicht unwichtigen Auswärtspunkt wollen Tschauner & Co. auch zuhause wieder was mitnehmen. Gelegenheit dazu bietet sich am kommenden Samstag (15.30 Uhr im LIVETICKER): Dann gastiert mit dem SC Freiburg der aktuelle Tabellenzwölfte in der hannoverschen HDI Arena.
    nj

    STATISTIK

    Hamburger SV: Mathenia - Diekmeier (46. Ito), van Drongelen, Douglas, Wood, Papadopoulos, Walace, Hunt (57. Arp), Kostic, Ekdal (81. Salihovic), Sakai

    Hannover 96: Tschauner - Elez, Korb, Klaus (76. Harnik), Bebou (84. Bakalorz), Fossum, Sané, Ostrzolek, Füllkrug, Schwegler (90.+1 Karaman), Anton

    Tore: 0:1 Fossum (37.), 1:1 Kostic (86.)

    Gelbe Karten: - / Ostrzolek

    Gelb-Rote Karte: Papadopoulos

    Schiedsrichter: Sascha Stegemann (Niederkassel)

    Zuschauer: 46.016