Profis, Pressekonferenz

"Haben es hier schon vielen Mannschaften schwer gemacht"

Die Fohlenelf zu Gast: Vor dem Heimspiel gegen die Borussia aus Gladbach sprechen André Breitenreiter und Horst Heldt über die erneute Verletzung unseres Kapitäns Edgar Prib, den kommenden Gegner und den Kader für die Partie. Seht hier die komplette Pressekonferenz und lest die wichtigsten Aussagen unseres Trainers und unseres Managers zusammengefasst!

Die wichtigsten Aussagen von André Breitenreiter und Horst Heldt zusammengefasst:

  • Breitenreiter über die erneute Verletzung von Edgar Prib: Das ist für uns alle ein Tiefschlag. Es war eine sehr bedrückende Stimmung in der Kabine. Die Jungs sind auch schon gestern Nachmittag bei ihm zuhause gewesen, um ihm Kraft zu geben. Ich habe lange mit ihm telefoniert und das war eines der schwersten Telefonate überhaupt, die ich in den letzten Jahren hatte. Ich habe Eddy zum Ausdruck gebracht, dass wir eine große Familie sind und wir alles tun werden, um ihn zu unterstützen.

  • Heldt über Eddy: Die Bestürzung bei allen im Verein, nicht nur bei der Mannschaft und dem Trainerteam, sondern bei mir und auch auf der Geschäftsstelle war groß. Weil Eddy ein Spieler ist, der nicht umsonst zum Kapitän ernannt wurde, sondern weil er sich mit der Sache und 96 immer identifiziert. Er war ein wichtiger Bestandteil, als wir aufgestiegen sind und hat da Topleistungen gebracht. Unsere erste Reaktion war, dass wir da auch an seiner Seite stehen und ihn nicht alleine lassen. Da haben André und ich absolut dieselbe Meinung, dass wir da auch jetzt schnell handeln müssen. Auch als ich unseren Präsidenten darüber informiert habe, war er natürlich auch bestürzt. Eddy ist jetzt aktuell in Augsburg, wir werden sehen, wie das alles dort verläuft. Natürlich stehen wir da zu unserer Meinung, lassen ihn nicht alleine und ich weiß, dass der Präsident genauso denkt, auch wenn wir das noch nicht final besprochen haben. Da gibt es keine verschiedenen Meinungen.  

  • Breitenreiter über die Borussia: Momentan haben sie, was die Ergebnisse angeht, aber sie haben eine Top-Qualität im Kader und werden versuchen, den Bock umzustoßen. Wir werden uns mit einem starken Gegner mit großer Variabilität messen. Letztendlich wissen wir nach dem Spiel, ob wir uns mit einer Mannschaft wie Gladbach schon messen können.

  • Breitenreiter über die Begegnung am Samstag: Wir haben im Hinspiel in Gladbach schon gezeigt, dass wir auch dort eine gute Leistung abgeliefert, aber uns leider nicht in Form von Punkten belohnt haben. Wir spielen hier zuhause und haben es hier vielen Mannschaften schwer gemacht und auch viele Spiele gegen nahmhafte Vereine gewonnen. Und das nehmen wir uns für Samstag auch vor.

  • Breitenreiter über Jonathas: Er macht gute Fortschritte und wenn alles gut geht, wird er auch ein Kandidat für den Kader sein. Er hat sich in den Einheiten torhungrig gezeigt. Für ein paar Minuten reicht es sicher.