Profis

1:1 - 96 entführt Punkt aus Stuttgart

Lucky Punch in der Nachspielzeit: Durch einen später Treffer von Niclas Füllkrug (90.+1) nehmen wir beim VfB einen Zähler mit. Erik Thommy hatte die Schwaben zunächst per Traumtor in Führung gebracht (53.). 

Das Spiel in aller Kürze:
In Halbzeit eins begegnen sich beide Mannschaften weitestgehend auf Augenhöhe. Sowohl der VfB als auch unsere Roten haben durch Gomez auf der einen sowie Harnik auf der anderen Seite jeweils eine gute Gelegenheit. Ansonsten stehen beide Defensivreihen stabil. Umso rasanter starten die zweiten 45 Minuten: Mit einem Traumtor bringt Thommy die Stuttgarter in Minute 53 in Front. Und bis zur 91. Minute sehen die Schwaben auch wie der sichere Sieger aus – dann kommt Füllkrug.

Die Tore:

  • 1:0 (53.): Verdammt! Nach der dritten Ecke ist er drin. Albornoz köpft den Ball nicht konsequent raus, Aogo legt auf den heraneilenden Thommy auf, der von der Sechzehnerkante satt abzieht und die Murmel unhaltbar in die rechte, obere Ecke drischt! 0:1...
  • 1:1 (90.+1): FÜLLKRUG! Ja, was reden wir eigentlich!!!! Albornoz mit dem langen Pass auf "Fülle", der mit seinem Kopfball Zieler überwindet. Der Ball senkt sich zwischen Handschuh und Querlatte ins Tor! Treffer Nummer zwölf für den 96-Stürmer!

Das komplette Spiel im Minutenprotokoll könnt Ihr in unserem LIVETICKER nachlesen.

Der Moment des Spiels:
Die 91. Spielminute: Mit einem im Grunde genommen einfachen langen Ball schlägt Miiko Albornoz die Kirsche noch einmal Richtung gegnerischen Sechzehner. Auf Höhe des Elfmeterpunkts steigt Niclas Füllkrug zum Kopfball hoch – und hebt das Spielgerät über VfB-Keeper Zieler hinweg zum Ausgleich in die Stuttgarter Maschen!

Die Statistik des Spiels:
Eine Zweikampfquote von 53 Prozent sowie eine Passquote von 71 Prozent können sich für einen Innenverteidiger durchaus sehen lassen. Wenn man, wie Timo Hübers, solch eine Leistung bei seinem Bundesliga-Debüt hinlegt, dann kann man dieses definitiv als gelungen bezeichnen. Souverän und abgeklärt spielt unsere Nummer 15 seine erste Bundesligapartie. Nervenflattern? Lampenfieber? Fehlanzeige!

So geht's weiter:
Nach einem wichtigen Punktgewinn beim VfB geht es am kommenden Samstag (15.30 Uhr) erneut um drei Zähler. Zu Gast in der HDI Arena ist dann der bereits als Deutscher Meister feststehende FC Bayern München.

STATISTIK

VfB Stuttgart: Zieler – Insua, Baumgartl, Pavard, Beck (46. Mangala) – Badstuber, Aogo, Gentner, Thommy (75. Özcan) – Ginczek, Gomez

Hannover 96: Tschauner – Korb (85. Maier), Hübers, Sané, Albornoz – Schwegler, Fossum (78. Sarenren Bazee), Klaus (65. Karaman), Bebou - Harnik, Füllkrug

Tore: 1:0 Thommy (53.), 1:1 Füllkrug (90.+1)

Gelbe Karten: Ginczek / Klaus, Korb

Schiedsrichter: Sven Jablonski  

Zuschauer: 57.131