Profis

2:3 - trotz Last-Minute-Treffern kein Punktgewinn in Leverkusen

Im Saisonfinale erwischt Hannover 96 einen gebrauchten Tag gegen stark spielende Leverkusener. Dank der Last-Minute-Treffer von Niclas Füllkrug (90.) und Martin Harnik (90.+4) gen Spielende reisen die Roten mit einer knappen 2:3-Niederlage gegen Bayer 04 nach Hannover zurück.

Das Spiel in aller Kürze:
Temporeiches Offensivspiel von Beginn an: Bayer 04 Leverkusen geht durch Lucas Alario früh in Führung (3.). Zwei Minuten später wird Julian Baumgartlinger im Sechszehner unserer Roten gelegt, Wendell schiebt die Kugel aber rechts am Gehäuse vorbei. Trotz des vergebenen Strafstoßes nimmt der Druck der Werkself vorerst nicht ab, Alario nutzt einen individuellen Schnitzer zum Doppelpack.

Nach dem 2:0 schaltet die Herrlich-Truppe einen Gang zurück, bleibt allerdings die spielbestimmende Mannschaft und erspielt sich immer wieder gute Möglichkeiten. Julian Brandt (55.) macht mit dem Treffer zum 3:0 vermeintlich frühzeitig den Deckel drauf, doch unsere Jungs geben nicht kampflos auf und erzielen in der Nachspielzeit noch die letzten zwei Tore dieser Spielzeit durch Niclas Füllkrug (90.+1) und Martin Harnik (90.+3). Nun heißt es: Beine hoch, ab in den wohlverdienten Urlaub und nächste Saison wieder erstklassig angreifen!

Die Tore:

  • 1:0 (3.): Langer Steilpass von Charles Aranguiz hinter die 96-Defensive. Lucas Alario zieht innerhalb des Strafraums direkt ab und netzt aus spitzem Winkel ein.

  • 2:0 (18.): Einen individuellen Fehler in der 96-Defensive nutzt Lucas Alario, umkurvt unseren Keeper und schiebt locker ein.

  • 3:0 (55.): Lars Bender steckt den Ball durch das Abwehrzentrum auf den völlig freien Julian Brandt, der die Kugel links unten versenkt.

  • 3:1 (90.+1): Martin Harnik entwischt über die linke Seite und bedient Niclas Füllkrug vorm Tor, der problemlos aus rund fünf Metern einnetzt.

  • 3:2 (90.+4): Linton Maina setzt sich links im Strafraum durch und setzt Harnik in Szene, der frei vor Bernd Leno zum Endstand trifft.

Das komplette Spiel im Minutenprotokoll könnt Ihr in unserem LIVETICKER nachlesen.

Der Moment des Spiels:
Auch wenn die Werkself das Spiel über weite Strecken bestimmt, stemmt sich unser Team dagegen - und belohnt sich in der Nachspielzeit mit zwei Toren: Erst erzielt Niclas Füllkrug nach Vorlage von Martin Harnik Saisontor Nummer 14 und stellt damit den Torrekord von Fredi Bobic und Didier Ya Konan ein, kurz darauf macht "Hanno" das 2:3 selbst! Verrückte Schlussphase, in der es zwar nicht mehr zum Ausgleich kommt, aber die trotzdem noch einmal die starke Moral unserer Mannschaft aufzeigt! Nach Abpfiff feiern die mehr als 2.000 mitgereisten 96-Fans unsere Jungs noch einmal für eine erfolgreiche Saison - und verabschieden Salif Sané gebührend mit lautstarken Gesängen.

Die Statistik des Spiels:
Das letzte Pflichtspiel Salif Sanés im 96-Dress ist ein ganz besonderes: Gegen Bayer 04 läuft er zum 100. Mal in Liga eins für unsere Roten auf. Und dabei wird ihm noch einmal eine besondere Ehre zuteil: Unsere Nummer 20 führt unsere Jungs in der BayArena als Kapitän auf den Platz. "Das ist die Anerkennung und die Wertschätzung für die Leistung, die er über die gesamte Zeit bei Hannover 96 gezeigt hat", erklärte Trainer André Breitenreiter im Vorfeld. Eine schöne Geste! 

So geht's weiter:
Nach dem Saisonfinale in der Liga steht für unsere Jungs noch eine Partie auf dem Plan: Am kommenden Mittwoch um 19 Uhr geht's für das Breitenreiter-Team zum Test bei Hessen Kassel.

STATISTIK

Bayer 04 Leverkusen: Leno - Tah, Bender (83. Kießling), Bailey, Brandt, Alario, Baumgartlinger (23. Kohr), Jedvaj, Wendell, Aranguiz (74. Bellarabi), Havertz

Hannover 96: Esser - Elez (46. Bebou), Korb, Bakalorz, Maier (63. Maina), Harnik, Hübers, Fossum (74. Albornoz), Sané, Ostrzolek, Füllkrug

Tore: 1:0 Alario (3.), 2:0 Alario (18.), 3:0 Brandt (56.), 3:1 Füllkrug (90.+1), 3:2 Harnik (90.+4) 

Gelbe Karten: Jedvaj, Kohr / Hübers, Ostrzolek

Schiedsrichter: Guido Winkmann (Kerken)

Zuschauer: 30.210 (ausverkauft)

Zurück zur Übersicht Drucken