TL Velden, Profis

Schlossgeflüster - News vom Dienstag

Das heutige Schlossgeflüster steht voll unter dem Einfluss der Hitze Österreichs - lest hier alles zum schweißtreibenden Training auf dem Platz und im Sand und zur anschließenden Abkühlung in der Eistonne!

  • Schwitzen auf dem Platz: Nachdem unsere Jungs am Montagnachmittag mit der ersten Einheit ins Trainingslager in Kärnten gestartet sind, sollten am heutigen Dienstag zwei Einheiten auf dem Sportplatz in Velden folgen. Und das bei ordentlich Hitze: Bereits um zehn Uhr - zum Start der ersten Einheit - zeigte das Thermometer 30 Grad und die Sonne strahlte vom Himmel. Los ging es am Morgen mit Stabilisationsübungen - angeleitet von unseren Reha- und Athletiktrainern. Im Anschluss lag der Schwerpunkt auf dem Verhalten im Defensivverbund und nach fast zwei Stunden war das Training schließlich beendet. Am Nachmittag standen Übungen zu Spielaufbau und -verlagerung auf dem Programm. Das Training am morgigen Mittwoch findet um 10 Uhr auf dem Sportplatz statt - am frühen Abend steht dann der Test gegen den Wolfsberger AC an.

  • Trainieren im Sand: Wie schon am Vortag standen für Felipe, der noch an Wadenproblemen laboriert, und Edgar Prib, der nach seinem erneuten Kreuzbandriss im Februar für sein Comeback schuftet, individuelle Einheiten auf dem Plan. Am Vormittag absolvierte "Eddy" - gemeinsam mit Reha- und Athletiktrainer Dennis Fischer -  ein schweißtreibendes Programm auf dem Beach Volleyballfeld neben dem Sportplatz. Da lief der Schweiß nur so in Strömen, aber als Fischer bereits die letzte Übung ansagen wollte, hatte "Eddy" noch nicht genug - mit den Worten "Ich bin noch frisch - es ist ja erst der erste richtige Tag" ging es also weiter.

  • Abkühlen in der Eistonne: Was könnte nach einer intensiven Einheit in der Hitze Österreichs besser sein als eine ordentlich Abkühlung? Das dachten sich nach dem Vormittagsprogramm auch Edgar Prib, Leo Weinkauf, Philipp Tschauner, Michael Esser, Walace, Genki Haraguchi, Takuma Asano und viele mehr, die sich umgehend mit einem Gang in die bereitstehenden Eistonnen erfrischten.