Profis, Stimmen

"Es fühlt sich richtig gut an"

Wer sonst als Doppeltorschütze Bobby Wood war nach dem 3:1 gegen den VfB und damit dem ersten Saisonsieg zu Gast bei 96TV.

96-Trainer Andre Breitenreiter: Wir genießen den Moment, aber wissen auch, dass das nur ein erster Schritt war. Alle gemeinsam haben wir alles dafür getan, dass wir dieses Spiel gewinnen können. Bobby hat heute zwei Tore erzielt – das freut mich sehr für ihn, dass er sich für gute Trainingsleistungen belohnt hat und das Vertrauen zurückgezahlt hat. Wir belohnen die Fans, wenn wir als Mannschaft und jeder einzelne alles gibt, erfolgreich sein. Mit maximalem Anlaufen haben wir super den Gegner unter Druck gesetzt und das wollen die Fans auch sehen.

VfB-Coach Tayfun Korkut: Das war für uns ein deutlicher Rückschritt, das kann man nicht schönreden. Unser Konzept hat nicht funktioniert, das ist auch meine Verantwortung. Nach dem Anschlusstor hatten wir eine gute Druckphase, aber die erste Halbzeit war zu schlecht.

96-Doppeltorschütze Bobby Wood: Es fühlt sich richtig gut an. Wir haben viel gearbeitet diese Woche und wir wussten, dass wir nur als Mannschaft Erfolg haben können. Und heute haben wir das einfach super gemacht.

96-Torwart Michael Esser: Wir haben vollen Einsatz gezeigt angenommen haben, was letzte Woche ein bisschen gefehlt hat. Es ist gut für das Gefühl, dass wir jetzt mal gewonnen haben, aber im Endeffekt müssen wir jetzt noch weiter Punkten. Wir können uns jetzt nicht ausruhen, sondern müssen weiter viel arbeiten.

96-Defensivspezialist Pirmin Schwegler: Wir haben lange drauf gewartet und mussten viel Kritik einstecken. Wir haben viel investiert und die Erlösung ist natürlich sehr groß. Als Mannschaft haben wir das heute toll gemacht, auch mit Unterstützung von draußen. Wir haben gut die Ruhe bewahrt – es ist jetzt ein kleiner Schritt, wir müssen die Füße auf dem Boden lassen. Wir haben noch viel Arbeit vor uns, aber heute war das schon ein Schritt in die richtige Richtung.

96-Erlöser Ihlas Bebou: Heute hat man besonders gesehen, dass wir unbedingt diesen Sieg haben wollten! Wir haben hart daraufhin gearbeitet. Bobby hat das auch super gemacht. Im Training hat sich das schon angedeutet, dass er Kopfballstark ist. Er hat sich das verdient. In jedem Spiel heißt es für uns, immer zu fighten!

VfB-Torhüter Ron-Robert Zieler: Die erste Hälfte haben wir verpennt - das kann man schon so sagen. Das ist nicht unser Anspruch und auch nicht das, was wir uns vorgenommen haben. Im Anschluss kriegen wir auch noch zwei Gegentore, das zweite kurz vor der Pause hat uns wehgetan. In den zweiten 45 Minuten haben wir es zwar besser gemacht, aber am Ende stehen wir heute ohne Punkte da.