Fans, Profis

"Gemeinsam alles dafür tun, dieses Spiel zu gewinnen"

Am Samstag soll es endlich gelingen: Im Heimspiel gegen den VfB Stuttgart wollen wir den ersten Sieg der Saison einfahren. Und dass unsere Jungs dabei das Stadion hinter sich haben, "macht unheimlich viel aus", wie Trainer André Breitenreiter erklärt.

Große Hilfe in schwierigen Phasen
"Wir spielen zuhause - da setze ich natürlich auch auf unsere Fans, die uns bislang in dieser Saison wirklich fantastisch unterstützt haben", sagt Breitenreiter mit Blick auf die wichtige Partie am Samstagnachmittag.

Beeindruckend: Zu Beginn der zweiten Hälfte gegen Hoffenheim erstrahlte der komplette Norden in Schwarz-Weiß-Grün.

"Jeder, der gekickt hat und auch vor solchen Kulissen gespielt hat, weiß, dass das unheimlich viel ausmacht." Besonders momentan - in einer Situation, in der unsere Mannschaft dringend wieder Erfolgserlebnisse brauchen kann - können die Fans auf den Rängen eine große Hilfe sein. Das beschreibt auch Breitenreiter: "In einer Phase, in der vielleicht auch ein Stückweit die Sicherheit fehlt, die man sich erarbeiten muss im Spiel, ist es umso wichtiger, dass wir unsere Fans im Rücken haben und sie uns lautstark unterstützen."

Die Unterstüzung war immer da - nun soll endlich auch ein Sieg her
Dass das zuletzt stets der Fall war, weiß wohl jeder, der bei unseren Spielen - ob zuhause oder auswärts - dabei war. So auch Breitenreiter: "Auch wenn wir noch nicht die Erfolgserlebnisse eingefahren haben, die wir uns auch selbst gewünscht haben, konnten wir uns einer Sache immer sicher sein: der Unterstützung durch unsere Fans." Am morgigen Samstag steht nun also am siebten Spieltag das dritte Heimspiel der laufenden Bundesliga-Saison an und da soll sich daran nichts ändern - allerdings mit dem nicht ganz unwichtigen Unterschied, dass endlich wieder ein Sieg bejubelt werden soll. Und so lautet Breitenreiters Wunsch für Samstag, dass wir "alle gemeinsam alles dafür tun, dass wir dieses Spiel gewinnen!"
jb