Profis

Mit Überzeugung für eine Überraschung sorgen

Am Samstagnachmittag heißt es wieder: Heimspiel! In der HDI Arena geht es gegen den Rekordmeister aus München. Anpfiff des siebten Heimspiels der Saison ist um 15.30 Uhr. Was unsere Roten am 15. Spieltag erwartet, welche Marschroute Trainer André Breitenreiter vorgibt und wer mit an Bord ist, erfahrt Ihr in unserem Vorbericht!

Gibt es am Samstag ein neues Jubelfoto unserer Roten?

Formcheck:
Nach dem 1:1-Unentschieden infolge eines umstrittenen Elfmeters am vergangenen Sonntag in Mainz hat die Mannschaft von 96-Trainer André Breitenreiter am Samstag erneut die Möglichkeit auf die nächsten Punkte. Gegner in der HDI Arena ist kein Geringerer als Champions League-Teilnehmer Bayern München. Während wir mit zehn Punkten auf Tabellenrang 17 rangieren, belegt die Kovac-Elf momentan mit 27 Punkten Rang drei.

Das letzte Spiel gewannen die Münchner mit 3:0 gegen den 1. FC Nürnberg. Und auch wenn es sicherlich keine einfache Aufgabe ist, hat Breitenreiter für Samstag eine klare Vorgabe: "Wir müssen daran glauben, dass wir dieses Spiel gewinnen können!"

Faktencheck:

  • Der letzte Sieg gegen den Rekordmeister gelang unseren Roten am 23. Oktober 2011 - damals gewann 96 mit 2:1. Und im gleichen Jahr gab es sogar noch einen weiteren Erfolg gegen den FCB: am 5. März gab es einen 3:1-Heimsieg.

  • Unser Akademie-Leiter Michael Tarnat lief von 1997 bis 2003 im Dress des FC Bayern München auf.

  • Auch unser Torhüter Leo Weinkauf wechselte letzte Saison vom FCB an die Leine. Seit der Saison 2015/2016 spielte er für die Reserve.
"Wir müssen daran glauben, dass wir dieses Spiel gewinnen können."
96-Trainer André Breitenreiter

Personalcheck:
Sicher ausfallen bei unseren Roten werden erneut Edgar Prib, Ihlas Bebou, Timo Hübers und Noah Sarenren Bazee. Zudem kann Breitenreiter nicht auf den Gelb-Rot gesperrten Oliver Sorg zugreifen. Linton Maina und Felipe sind dagegen in dieser Woche wieder ins Training eingestiegen. Ob die beiden allerdings eine Option für Samstag sind, ist noch offen. FCB-Coach Niko Kovac muss auf Arjen Robben (muskuläre Probleme), Corentin Tolisso (Kreuzbandriss) und James Rodriguez (Außenbandteilriss im Knie) verzichten.
af