Profis, TL Marbella

"6 nach 9" mit Zuber: "Die Tischtennisplatte darf niemals fehlen"

Sechs Fragen, immer um kurz nach neun - eben "6 nach 9": So heißt unsere neue Interviewreihe. Während des Trainingslagers in Marbella sprechen wir jeden Abend mit einem Mitglied aus dem Team hinter dem Team über den Tag. Den Anfang macht der Sportliche Leiter Gerhard Zuber.

Gerhard Zuber ist der Sportliche Leiter von Hannover 96 - und gelegentlich auch als Reiseleiter gefordert.

Gerry, was ist Deine Aufgabe während des 96-Trainingslagers in Marbella?

Gerhard Zuber: Meine Aufgabe ist es, Flüge umzubuchen. (lacht) Ansonsten bin ich für alles rund um die Mannschaft zuständig: Transfers, Kaderplanung, Austausch mit dem Trainerteam.  

Womit hast Du heute Deinen Tag begonnen?

Zuber: Mit dem Frühstück. Ich bin am Morgen direkt von meinem Hotelzimmer an den Tisch gesprungen …  

Was darf bei Dir während eines Trainingslagers niemals fehlen?

Zuber: Eine Tischtennisplatte. Ich habe hier im Hotel auch schon eine gesehen, aber die ist noch eingeschlossen, mit einem Zaun drumherum. Das müssen wir dringend ändern.  

Wer hat Dich heute zum Lachen gebracht?

Zuber: Mein Chef (Manager Horst Heldt; Anm. d. Red.). Er bringt mich jeden Tag zum Lachen. Er besitzt einen guten Humor - für einen Deutschen. Er hat einen guten Schmäh, wie wir in Österreich sagen, und ist für jede Pointe zu haben.  

Worauf freust Du Dich in den nächsten Tagen im Trainingslager am meisten?

Zuber: Darauf, dass wir in Marbella gut arbeiten und die Sachen umsetzen, die wir uns vorgenommen haben, damit wir gut vorbereitet in die Rückrunde starten.  

Letzte Frage: Wen nominierst Du für die morgige Ausgabe von „6 nach 9“ und warum?

Zuber: Ich nominiere Horst Heldt, weil ich finde, dass er auch mal aus meinem Schatten treten sollte. (lacht)
hop