Profis, TL Marbella

Torloser Test gegen Nijmegen

Die 96-Profis sind im ersten Testspiel des Jahres ohne Torerfolg geblieben. 0:0 hieß es am Ende gegen den niederländischen Zweitligisten NEC Nijmegen.

Umkämpftes Spiel: 96 und Nijmegen trennten sich 0:0.

Akpoguma und Müller in der Startelf
Das erste Spiel des Jahres 2019 endete für Hannover 96 mit einem Unentschieden. Gegen den niederländischen Zweitligisten NEC Nijmegen gab es am Sonntag in Marbella nach intensiven Übungseinheiten an den Vortagen ein 0:0.

Die 96-Mannschaft begann mit den beiden Neuzugängen Nicolai Müller (von Eintracht Frankfurt) und Kevin Akpoguma (von 1899 Hoffenheim) in der Startelf. Bei idealen Bedingungen auf dem hoteleigenen Trainingsplatz hatte 96 in der ersten Halbzeit mehr vom Spiel, kam aber gegen den clever verteidigenden Zweitligisten aus den Niederlanden nur zu wenigen Torchancen.

Anton vergibt kurz vor Schluss
Die erste Möglichkeit besaß Bobby Wood in der 24. Minute nach schönem Doppelpass mit Müller, der Ball wurde aber von einem Nijmeger Abwehrspieler noch abgeblockt. Nach einer prima Flanke von Miiko Albornoz hatte Müller selbst die zweite vielversprechende Chance, sein Kopfball verfehlte jedoch das Ziel (40. Minute).

Nach der Pause hatte 96 mehr Torchancen. Die beste besaß nach einer Stunde Wood, der aus kurzer Distanz allerdings am Nijmeger Torwart scheiterte. Kurz vor Schluss hatte Waldemar Anton das Siegtor auf den Fuß. Seine Premiere im Bundesligateam der Roten gab in der zweiten Halbzeit der Amerikaner Sebastian Soto aus der U19.

Lob für Neuzugänge
"Nach vier intensiven Einheiten haben wir gegen einen Gegner gespielt, der frischer war", sagte 96-Trainer André Breitenreiter. „Wir haben zu null gespielt, uns in der zweiten Halbzeit gesteigert und keine klare Torchance zugelassen - das war positiv. Ansonsten haben wir noch Luft nach oben in einigen Bereichen. Wir haben vorher intensiv trainiert, die Jungs sollten Widerstände überwinden, und die zweite Hälfte hat gezeigt, dass das möglich ist."

Einen ersten Eindruck konnte sich Breitenreiter von den beiden Neuen verschaffen: "Kevin hat die guten Trainingsleistungen bestätigt, er spielt aggressiv, presst gut, spricht viel. Für den ersten Auftritt war das in Ordnung, genau wie bei Nicolai, der im Laufe des Spiels immer besser reingekommen ist und nach den vielen Balleroberungen in der zweiten Halbzeit auch torgefährlich wurde."
hr

Hier könnt Ihr Euch das Spiel noch eimal re-live anschauen!

STATISTIK

Hannover 96: Esser (46. Sahin-Radlinger) - Sorg (46. Korb), Akpoguma (71. Elez), Felipe (46. Wimmer), Albornoz (46. Ostrzolek), Anton, Schwegler (46. Dierßen), Walace (46. Bakalorz), Muslija (71. Soto), Wood, Müller (71. Weydandt)

NEC Nijmegen: Zelenika (46. Van Duin) - Sanniez (65. Ndayishimiye), Bossaerts (65. Joppen), Van Eijden (65. Van Rooij), Labylle (65. Buwalda), Van den Berg (65. Hoogveld), Overtoom (34. Dijkstra), Achabar, Darri (65. El Haddouti), Okita (65. Kvida), Druijf (46. Sabak)

Tore: keine

Gelbe Karte: Korb / -

Schiedsrichter: Daniel Durán

Zuschauer: 200