eSports

Was ist die virtuelle Bundesliga?

Am Mittwoch startet das neue eSports-Team von Hannover 96 mit der Partie gegen den Hamburger SV in die VBL Club Championship. Aber was ist das überhaupt für ein Wettbewerb? Wer spielt da mit? Und wo sind die Spiele zu sehen? Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten zum neuen Wettbewerb der Deutschen Fußball Liga (DFL) und EA SPORTS zusammengefasst.

Die VBL Club Championship startet am Mittwoch in die neue Saison - und Hannover 96 ist dabei.

  • Was ist die VBL Club Championship?

Die VBL Club Championship ist ein eSports-Wettbewerb für Fußball-Profiklubs. Die Mannschaften spielen dabei nicht auf dem echten, sondern auf dem virtuellen Rasen gegeneinander. Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat den Wettbewerb in Kooperation mit dem US-amerikanischen Spieleentwickler EA SPORTS ins Leben gerufen. "Gezockt" wird die Fußballsimulation FIFA 19 - sowohl an der Playstation 4 als auch an der Xbox One.

  • Welche Klubs spielen bei der VBL Club Championship mit?

Insgesamt sind 22 Klubs dabei. Neben Hannover 96 haben sich Borussia Mönchengladbach, FC Augsburg, Schalke 04, 1. FC Nürnberg, Hertha BSC, 1. FSV Mainz 05, Werder Bremen, Eintracht Frankfurt, RB Leipzig, Bayer Leverkusen, VfB Stuttgart, VfL Wolfsburg, VfL Bochum, Hamburger SV, 1. FC Köln, SV Darmstadt 98, FC Ingolstadt, Holstein Kiel, Greuther Fürth, Arminia Bielefeld und SV Sandhausen angemeldet.

  • Wer sitzt für Hannover 96 bei der VBL Club Championship an der Spielkonsole?

Für das Team von Coach Dennis Jackson spielen Marco "H96_It4chi" Becker, David "H96_DHoudek" Houdek, Christoph "H96_Chrissi" Strietzel und Erol "H96_Erol" Bernhardt. Porträts der vier FIFA-Gamer findet Ihr hier.

  • Spielen die 96-eSportler in der VBL Club Championship mit Hannover 96 - und ist das wegen der unterschiedlichen Stärken im Spiel nicht unfair?

Erstens: ja. Zweitens: nein. Die 96-eSportler spielen in der virtuellen Bundesliga mit Hannover 96. Aber: Alle Spieler erhalten dieselbe Stärke. Bobby Wood ist also genauso stark wie Robert Lewandowski. Somit ist ein fairer Wettstreit garantiert.

  • Wann geht es los?

Saisonstart ist am Mittwoch, den 16. Januar. Die 96-eSportler sind am ersten Spieltag zu Gast beim Hamburger SV.

  • Gibt es Spieltage wie in der Fußball-Bundesliga?

Ja. Allerdings gibt es, anders als in der Fußball-Bundesliga, keine Rückrunde. Die Saison besteht also nur aus 21 Spieltagen. Zudem wird es hin und wieder einen Doppel-Spieltag geben, die Klubs haben dann zwei Partien an einem Tag. Den gesamten Spielplan findet Ihr hier.

  • Müssen die 96-eSportler für Auswärtsspiele zum Gegner reisen - so wie die Fußballprofis?

Nein. Die meisten Partien werden online ausgetragen. Heißt: Die eSportler von Hannover 96 sitzen bei sich zu Hause, die Spieler der gegnerischen Mannschaft ebenfalls. Die beiden Mannschaften sind dann über das Internet verbunden. Es gibt aber auch sogenannte Stadionspiele, dann sitzen sich die beiden Mannschaften tatsächlich gegenüber.

  • In welchem Modus wird gespielt?

Der Modus ist ähnlich wie der bei einem Davis-Cup-Match im Tennis. Zwei Spiele werden im Einzelmodus gegeneinander ausgetragen - eines auf der Playstation 4 und eines auf der Xbox One. Das dritte Spiel ist ein Doppel, also zwei gegen zwei, und die Heimmannschaft bestimmt, auf welcher Konsole gespielt wird. Für jeden Sieg gibt es drei Punkte, eine Mannschaft holt also im besten Fall neun Punkte an einem Spieltag. Sollte eine Mannschaft nach zwei Spielen bereits mit 6:0 Punkten führen, wird das dritte Spiel trotzdem gespielt. Alle Punkte zählen am Ende für die Gesamttabelle.

  • Bekommt der Meister am Ende auch eine Schale?

Anders als im Fußball, wird in der virtuellen Bundesliga keine Meisterschale an die beste Mannschaft vergeben. Aber: Die Spieler der sechs besten Klubs qualifizieren sich über die VBL Club Championship für das VBL Grand Final im Mai 2019. Die Spieler der Klubs auf den Plätzen sieben bis 16 nehmen an den Play-offs teil und können sich auf diesem Weg ebenfalls für das VBL Grand Final qualifizieren. Beim VBL Grand Final wird dann im Einzelspielermodus der neue deutsche Meister ermittelt. Anders als in der VBL Club Championship ist es dann auch möglich, dass zwei Spieler aus demselben Verein aufeinandertreffen.

  • Wo werden die Spiele von Hannover 96 eSports übertragen?

Ihr könnt die Spiele der 96-eSportler bei Twitch verfolgen.

  • Kann ich die VBL Club Championship auch im TV sehen?

Ja. Der TV-Sender ProSieben MAXX überträgt bis zum Abschluss der VBL Club Championship am 14. März neun Begegnungen live, inklusive Vor- und Nachberichterstattung, Interviews, Analysen und Highlights aus den anderen Spielen. Moderiert wird die Sendung "ran eSports: FIFA 19 - TAG Heuer Virtual Bundesliga" jeden Donnerstag ab 20.15 Uhr von Max Zielke. Dazu wird es wechselnde Co-Kommentatoren und Experten geben. Parallel zum TV ist die Sendung auch im Livestream auf ran.de und prosiebenmaxx.de zu sehen. Zum Saisonauftakt zeigt ProSieben MAXX das Duell zwischen Werder Bremen und RB Leipzig (17. Januar, 20.15 Uhr).
hop