eSports, Klub

Wiedergutmachung im Niedersachsenduell?

Für die eSportler von Hannover 96 geht es am Mittwoch in der virtuellen Bundesliga gegen Wolfsburg und Nürnberg. 96-Coach Dennis Jackson sagt: "Wir wollen Wiedergutmachung betreiben!"

Am Mittwoch rollt wieder der virtuelle Ball in der VBL Club Championship.

"Wollen Wiedergutmachung betreiben"
Die eSportler von Hannover 96 haben die jüngste 0:9-Niederlage gegen RB Leipzig aufgearbeitet und gehen hoch motiviert in den nächsten eSpieltag der VBL Club Championship. "Wir wollen Wiedergutmachung betreiben und punkten", sagt Coach Dennis Jackson vor den Spielen am Mittwochabend gegen den VfL Wolfsburg (18.15 Uhr, live bei Twitch) und den 1. FC Nürnberg (20 Uhr, live bei Twitch).

Jackson warnt vor Wolfsburg
Der VfL Wolfsburg gehört bislang ganz klar zu den Enttäuschungen in der VBL Club Championship. "Vor der Saison ist der VfL als Titelkandidat gehandelt worden", sagt Jackson. Mit Benedikt Salzer und Timo Siep haben die Wolfsburger zwei absolute Topspieler in ihren Reihen, trotzdem liegt der Klub nach sieben Spieltagen nur auf Tabellenplatz 20. "Die bisherigen Ergebnisse zeigen nicht, wozu sie eigentlich in der Lage sind", sagt Jackson, "gemessen an der Erfahrung und den Erfolgen der Wolfsburger gehen wir als Außenseiter in dieses Duell."

Auf Augenhöhe mit Nürnberg
Mit dem 1. FC Nürnberg befinden sich die Roten hingegen "auf Augenhöhe", sagt Jackson. Die Nürnberger sind derzeit Tabellen-15. in der virtuellen Bundesliga, "haben aber immer wieder kleine Ausrufezeichen gesetzt", sagt der 96-Coach. Unter anderem gewannen die Nürnberger vor ein paar Wochen gegen den aktuellen Tabellendritten 1. FC Köln. Zuletzt setzte es jedoch drei Niederlagen in Serie für die Nürnberger. "Sie werden also auch einiges gutmachen wollen", sagt Jackson, "da wird uns nichts geschenkt."
hop

Zurück zur Übersicht Drucken