Profis, eSports

Kurz gek(l)ickt - News vom Freitag

Jonathas kehrt zurück ins Mannschaftstraining, Füllkrug übt mit Ball am Fuß und eSportler Strietzel ist demnächst im TV zu sehen - unsere Kurznachrichten rund um Hannover 96 vom Freitag.

Zurück im Training: 96-Stürmer Jonathas.

  • Rückkehr: Gute Nachricht von 96-Stürmer Jonathas! Der Brasilianer, der die Einheit am Mittwoch verletzungsbedingt abbrechen musste, hat am Freitag das komplette Mannschaftstraining absolviert und dürfte somit fit sein für das anstehende Bundesligaspiel gegen den FC Schalke 04 (Sonntag, 15.30 Uhr, HDI Arena). Über einen Kaderplatz für Jonthas, der in den vergangenen drei Spielen zweimal traf, will 96-Trainer Thomas Doll aber erst nach dem Abschlusstraining am Samstag entscheiden. Noch lange kein Kandidat ist Niclas Füllkrug, aber auch er macht Fortschritte: Parallel zum Mannschaftstraining hat Füllkrug am Freitag eine individuelle Einheit mit Fitnesstrainer Dennis Fischer absolviert - und dabei nach langer Zeit mal wieder den Ball am Fuß gehabt. Ob "Fülle" noch in dieser Saison ins Mannschaftstraining zurückkehren wird, ist unklar.

  • Premiere: Schiedsrichter der Partie am Sonntag ist Sven Jablonski. Der Bankkaufmann aus Bremen leitet erstmals in dieser Saison eine Partie der Roten. Seine Assistenten sind Norbert Grudzinski und Markus Schüller, der Vierte Offizielle heißt Sven Waschitzki. Unterstützung erhält das Schiedsrichterteam von Videoassistent Tobias Welz.

  • TV-Auftritt: In der eSports-Szene gilt Christoph Strietzel längst zu den größten deutschen Talenten - nun ist auch der öffentlich-rechtliche Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) auf den 18-Jährigen aufmerksam geworden. Der Fernsehsender plant einen Beitrag über Strietzel, die Dreharbeiten fanden am Freitag statt. Sendetermin folgt.
    hop