eSports, Klub

VBL Grand Final: Knifflige Aufgaben für 96-eSportler

Beim VBL Grand Final in Berlin treffen die besten eSportler des Landes aufeinander und ermitteln den neuen deutschen Meister im Einzelspielermodus. Mit dabei sind die 96-eSportler Christoph Strietzel und Marco Becker, die am Mittwochabend allerdings namhafte Konkurrenz zugelost bekommen haben.

Christoph Strietzel (links) und Marco Becker starten für Hannover 96 beim VBL Grand Final.

Namhafte Gruppengegner
Fernsehmoderator und Losfee Christoph Dommisch ("ranNFL") hat den eSportlern von Hannover 96 knifflige Aufgaben beim VBL Grand Final in Berlin (11./12. Mai) beschert. In der Vorrunde der deutschen Einzelspieler-Meisterschaft bekommt es Marco Becker an der Playstation unter anderem mit Weltklassespieler Mohammed Harkous von Werder Bremen zu tun. Christoph Strietzel trifft an der X-Box auf die drei Titelkandidaten Michael Gherman (Borussia Mönchengladbach), Michael Bittner (Werder Bremen) und Niklas Raseck (1899 Hoffenheim).

"Riesige Aufgabe für Chrissi"
"Gherman, Bittner und Raseck sind die großen Favoriten für den Gesamtsieg auf der X-Box", sagt 96-Coach Dennis Jackson, "daher wird das eine riesige Aufgabe für Chrissi. Aber er verfügt über Fähigkeiten, die ihn an guten Tagen zum Favoritenschreck machen können." Der 96-Youngster habe beim Turnier in Berlin nichts zu verlieren,ergänzte Jackson, "er soll das einfach genießen."

"Marco hat beste Chancen"
Anders ist die Ausgangslage bei Becker: Harkous, der mit Werder den Meistertitel in der VBL Club Championship gewonnen hat, ist auf dem Papier die klare Nummer eins, hat zuletzt aber etwas geschwächelt. Davon will auch Becker profitieren, der sich mit den anderen Gruppengegnern auf Augenhöhe befinden sollte. "Stellt Marco seine gute Form unter Beweis, hat er beste Chancen, unter die ersten drei zu kommen", sagt Jackson.

Livestream auf ran.de
Sowohl an der X-Box als auch an der Playstation wird in zwei Gruppen gespielt. Die ersten drei ziehen dabei direkt ins Viertelfinale ein. Die Tabellenvierten und -fünften spielen über Kreuz die beiden restlichen Plätze aus. Das VBL Grand Final wird am 11. und 12. Mai im Livestream auf ran.de übertragen, der frei empfangbare TV-Sender ProSieben MAXX überträgt zudem die entscheidenden Spiele am Sonntagabend live.

  • Die Gruppen in der Übersicht

Playstation:
Gruppe A: Marco "H96_It4Chi" Becker (Hannover 96), Antonio "Antonio Radelja" Radelja (Bayern München), Mohammed "MoAuba" Harkous (Werder Bremen), Marcel "DonChap28" Deutscher (Eintracht Frankfurt), Francesco "Czudemi" Morgana (Greuther Fürth), Riad "itsRiaad" Fazlija (VfL Wolfsburg).

Gruppe B: Matthias "STYLO" Hietsch (FC Schalke 04), Yannick "BMG Jeffryy95" Reiners (Borussia Mönchengladbach), Phillip "Eisvogel" Schermer (FC Schalke 04), Leon "cl23_leon" Krasniqi (Borussia Dortmund), Erhan "DrErhano" Kayman (VfB Stuttgart), Alexander "VFL-Xander1848" Steinmetz (VfL Bochum).

X-Box:
Gruppe A:
Christoph "H96_chrissi" Strietzel (Hannover 96), Michael "BMG Phenomeno" Gherman (Borussia Mönchengladbach), Danny "Danny Troughton" Troughton (Borussia Dortmund), Michael "MegaBit" Bittner (Werder Bremen), Niklas "NRaseck 7" Raseck (1899 Hoffenheim), Yannic "Yannic0109" Bederke (FC Augsburg).

Gruppe B: Christian "xImpact10" Judt (Greuther Fürth), Leon "blackarrow889" Aussieker (Hertha BSC), Tim "Tim Latka" Schwartmann (FC Schalke 04), Maik "Sn0wGoogles" Kubitzki (Eintracht Frankfurt), Marcel "Marlut" Lutz (VfB Stuttgart), Richard "DerGaucho10" Hormes (Borussia Mönchengladbach).
hop