Profis

Abschied mit Auswärtssieg?

Zum Saisonabschluss sind die Roten am Samstag zu Gast bei Fortuna Düsseldorf. Wie gut sind die Teams in Form? Was sagt die Statistik? Und welche Spieler fallen aus? Die Antworten darauf gibt es in unserem Vorbericht.

Ein letztes Mal in dieser Saison: 96 spielt am Samstag in Düsseldorf.

Formcheck:
96 hat in den vergangenen vier Spielen sieben Punkte geholt und zuletzt gegen den SC Freiburg einen überzeugenden 3:0-Sieg gefeiert. Dennoch stehen die Roten seit vergangenem Wochenende als Absteiger fest, der Aufschwung unter Trainer Thomas Doll kam einfach zu spät. Vor dem sportlich unbedeutenden Spiel in Düsseldorf (Samstag, 15.30 Uhr, Liveticker auf hannover96.de) verspricht Doll: "Wir wollen ein vernünftiges Spiel machen. Das wird keine Kaffeefahrt werden. Unser Ziel ist es, nicht ganz hinten zu landen." Zudem würden die Roten gern ihre Sieglosserie in der Fremde beenden. Die Chancen dafür stehen gar nicht mal so schlecht: Während sich die Roten im Formhoch befinden, haben die Düsseldorfer lediglich eines ihrer vergangenen fünf Ligaspiele gewonnen.

Faktencheck:

  • Starke Abwehr: 96 hat in den vergangenen fünf Spielen lediglich vier Gegentore kassiert (davon drei bei der Niederlage in München). Nur der FC Bayern und Bayer Leverkusen haben im selben Zeitraum weniger Tore hinnehmen müssen (drei).

  • Alte Liebe: Die 96-Profis Genki Haraguchi (bis Sommer 2018 bei der Fortuna) und Ihlas Bebou (bis Sommer 2017 bei der Fortuna) treffen am Samstag auf ihren Ex-Klub aus Düsseldorf. Auf der Gegenseite haben Andre Hoffmann (2013 bis 2016 in Hannover) und Kenan Karaman (von 2014 bis 2018 in Hannover) eine 96-Vergangenheit.

  • Schwache Auswärtsbilanz: 96 hat nur eines von bislang sieben Bundesliga-Auswärtsspielen in Düsseldorf gewonnen (1:0 im März 1973). Fünfmal gewann die Fortuna, einmal trennten sich beide Mannschaften unentschieden.

Pesonalcheck:
Der Einsatz von 96-Profi Linton Maina (Kniebeschwerden) ist fraglich. Kapitän Marvin Bakalorz (Adduktorenzerrung) fällt aus. Niclas Füllkrug (Belastung reduziert) steht eine Woche nach seinem Comeback ebenfalls nicht zur Verfügung. Dafür kehrt Kevin Wimmer nach seiner Gelbsperre zurück in den Kader. Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel muss zum Saisonabschluss auf Adam Bodzek (Rotsperre) und Jean Zimmer (Außenbandriss) verzichten.
hop