Profis, Spielbericht

1:2 in Düsseldorf - 96 spielt gut, aber unterliegt knapp

Schade! Trotz eines guten Spiels unterliegen wir zum Saisonfinale bei Fortuna Düsseldorf, das seine Chancen besser verwertet, mit 1:2.

Das Spiel in aller Kürze:
Nach rund fünfminütiger Abtastphase übernimmt unsere Mannschaft bei der Fortuna mehr und mehr die Kontrolle. Nach vorne erarbeitet sich die Doll-Elf gute Chancen, spielt Angriff um Angriff zu Ende. Defensiv stehen unsere Roten, sowohl im Mittelfeld als auch im Abwehrzentrum, extrem kompakt. Tore fallen bis zur Pause keine, mit einem 0:0 geht's in die Kabinen.

Haarscharf: In der 55. Minute zieht Linton Maina ab, aber trifft leider die Latte.

Nach dem Wiederanpfiff zunächst ein ähnliches Bild wie in Hälfte eins, bis Düsseldorf wie aus dem Nichts in Führung geht. In der Folge verliert unser Team etwas den Faden und die Gastgeber erhöhen auf 2:0. Bis zum Schluss versucht unsere Mannschaft dann noch einmal alles, kommt durch Nicolai Müller sogar noch zum Anschluss, am Ende bleibt es aber beim Sieg der Hausherren.

Die Tore:

  • 1:0 (56.): Benito Raman setzt sich auf der rechten Außenbahn durch und spielt den Ball in den Strafraum, wo Rouwen Hennings wartet und aus zehn Metern zum 1:0 trifft.
  • 2:0 (60.): Diesmal ist der frühere 96er Kenan Karaman zur Stelle. Der Offensivspieler reagiert nach einem Abpraller im 96-Strafraum am schnellsten und schiebt zum 2:0 für die Fortuna ein.
  • 2:1 (78.): Der eingewechselte Nicolai Müller setzt sich bei einem Konter gegen zwei Düsseldorfer durch und erzielt den Anschlusstreffer zum 1:2.

Das komplette Spiel könnt Ihr in unserem LIVETICKER nachlesen!

Der Moment des Spiels:
"Alles, alles geht vorbei - doch wir bleiben treu!" Beim Stand von 0:2 stimmt der 96-Fanblock "Marmor, Stein und Eisen bricht" an. Eine sehr, sehr schöne Geste!

Die Zahl des Spiels:
Dass unsere Roten sich trotz des seit dem letzten Spieltags feststehenden Abstiegs gut aus der Bundesliga verabschieden wollte, kann jeder sehen - und zeigt auch ein Blick in die Statistik: Mit 115,1 legt unsere Mannschaft fast drei Kilometer mehr zurück als der Gegner. Leider hat die Fortuna am Ende aber in der alles entscheidenden Torstatistik die Nase vorn.  

So geht's weiter:
Nach der Partie in Düsseldorf geht es für unsere Mannschaft geschlossen zurück nach Hannover, wo am Abend noch Untersuchungen anstehen und die Spieler mit individuellen Trainingsplänen ausgestattet werden. Dann beginnt der Urlaub, am Sonntag steht kein Treffen mehr an. Die Vorbereitung für die neue Saison wird rund vier Wochen später aufgenommen: Trainingsauftakt ist am Montag, den 17. Juni.
jb

STATISTIK

Fortuna Düsseldorf: Rensing - Zimmermann, Ayhan, Kaminski, Gießelmann - Stöger (89. Morales), Hoffmann - Lukebakio (79. Barkok), Karaman (79. Fink), Raman - Hennings

Hannover 96: Sahin-Radlinger - Sorg, Anton, Ostrzolek, Schwegler, Haraguchi, Maina (77. Albornoz), Prib (70. Muslija), Walace (70. Müller), Bebou, Weydandt

Tore: 1:0 Hennings (56.), 2:0 Karaman (60.), 2:1 Müller (78.)

Gelbe Karten: Ayhan, Stöger / Prib

Schiedsrichter: Benjamin Cortus (Röthenbach a. d. Pegnitz)

Zuschauer: 50.000