Profis

Nach ehrlichem Austausch: 96 und Jonathas lösen Vertrag auf

Hannover 96 und Jonathas haben sich einvernehmlich darauf verständigt, den Vertrag des Stürmers mit sofortiger Wirkung aufzulösen. Der Kontrakt das 30-Jährigen wäre noch bis zum 30. Juni 2020 gelaufen.

Hat seinen Vertrag bei 96 aufgelöst: Jonathas.

"Für alle Seiten die beste Lösung"
Ein offener und ehrlicher Austausch zwischen dem Brasilianer und 96-Sportdirektor Jan Schlaudraff am Samstagmorgen hatte diese Entscheidung zum Ergebnis. "Wir haben gemeinsam die sportliche Situation bewertet und sind zu dem Schluss gekommen, dass die Vertragsauflösung für alle Seiten die beste Lösung ist. So hat der Spieler die Möglichkeit, auch nach dem Schließen des Transferfensters am Montag die Suche nach einem neuen Verein fortzusetzen", erklärt Schlaudraff. "Wir wünschen Jonathas für die Zukunft alles Gute – vor allem, dass er möglichst verletzungsfrei bleibt."

24 Pflichtspiele für 96
Im August 2017 war Jonathas von Rubin Kazan aus der russischen Premier Liga an den Maschsee gewechselt. Nach einem tollen Einstand mit dem 1:0-Siegtor im ersten Einsatz für die Roten gegen den FC Schalke 04 wurde der Brasilianer bereits in seinem ersten Jahr in Hannover immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen. Zu Beginn der Spielzeit 2018/19 wurde er in sein Heimatland an die Corinthians Sao Paulo verliehen, ehe er im Januar 2019 vorzeitig nach Hannover zurückkehrte. Insgesamt kommt Jonathas auf sechs Tore und vier Vorlagen in 24 Pflichtspielen im 96-Trikot.