Klub, eSports

96-eSportler feiern Siege gegen Mainz und Köln

"Mit uns sollte wieder zu rechnen sein!" Die eSportler von Hannover 96 haben in der Virtual Bundesliga den erhofften Befreiungsschlag gelandet. Unser Nachbericht (inklusive Highlight-Video).

Siege gegen Mainz und Köln
Was für eine Reaktion! Nach dem missglückten Saisonstart mit vier Spielen ohne Sieg ist den eSportlern von Hannover 96 an den eSpieltagen fünf und sechs in der Virtual Bundesliga (VBL) der erhoffte Befreiungsschlag gelungen: Die Konsolenprofis der Roten setzten sich am Montagabend sowohl gegen den 1. FSV Mainz (6:3) als auch gegen den 1. FC Köln (9:0) souverän durch und kletterten in der Tabelle von Platz 18 auf Platz neun.

"Mit uns sollte wieder zu rechnen sein!"
"Wir mussten uns nach den Ergebnissen an den ersten vier eSpieltagen hinterfragen, das haben wir selbstkritisch, aber konstruktiv getan", sagte 96-Coach Dennis Jackson, "die Jungs haben sich optimal auf die beiden eSpieltage vorbereitet und wurden dafür belohnt. Wir, das Team hinter dem Team, sind sehr stolz darauf, dass die Jungs die Ruhe bewahrt und in jeder Situation an sich geglaubt haben." Mit Blick auf die kommenden Aufgaben in der VBL fügte Jackson hinzu: "Diese Erfolge geben uns unglaublich viel Selbstvertrauen. Mit uns sollte wieder zu rechnen sein!"

  • Ergebnisse:

Hannover 96 - 1. FSV Mainz 05 6:3
Playstation: Erol Bernhardt - Francesco Mazzei 3:0
Xbox: Marcel Deutscher - Deniel Mutic 2:0
2 vs. 2: Deutscher/Marco Becker - Mazzei/Mutic 0:2

1. FC Köln - Hannover 96 0:9
Playstation: Tim Katnawatos - Erol Bernhardt 1:5
Xbox: Michael Gherman - Marcel Deutscher 2:3
2 vs. 2: Katnawatos/Gherman - Deutscher/Marco Becker 0:2

  • Nächste Gegner:

7. Spieltag: FC St. Pauli - Hannover 96 (28. November, 18 Uhr)
8. Spieltag: Hannover 96 - SV Darmstadt 98 (28. November, 20.15 Uhr, live auf ProSieben MAXX)