Profis

"Wir müssen das jetzt schaffen"

Er hat es getan: Genki Haraguchi hat bei 96TV sein erstes Interview auf deutsch gegeben. Nach dem Sieg bei St. Pauli und Genkis erstem Tor für Hannover 96 im Spiel gegen Darmstadt 98, haben wir den sympathischen Japaner zum Interview geladen. 

Hallo Genki, schön, dass du da bist.

Genki Haraguchi: Hallo.

Wie geht´s Dir denn?

Genki: Ja, gut!

Gegen Darmstadt 98 hast Du Dein erstes Tor für Hannover 96 erzielt. Wie sehr hast Du Dich darüber gefreut?

Genki: Ich war glücklich. Natürlich hätte ich gerne eher ein Tor für 96 erzielt.

Leider haben wir nicht gewonnen…

Genki: Ja, das war schade. Mir ist es sehr wichtig zu gewinnen.

Eine Woche später haben wir es viel besser gemacht und bei St. Pauli gewonnen, in einem sehr kämpferischen Spiel. Wir haben eine gute Mannschaftsleistung gezeigt. Wie war das für Dich?

Genki: Das letzte Spiel war schwer, aber wir haben gut gekämpft und haben hart gearbeitet und deswegen gewonnen.

Seit dem Darmstadt-Spiel haben wir mit Kenan Kocak einen neuen Cheftrainer. Kannst Du über ihn ein bisschen was sagen? Wie läuft die Zusammenarbeit?

Genki: Kenan Kocak ist sehr nett. Er ist schlau, „denkt Fußball“, hat viele Ideen und wir befinden uns jetzt in besserem Fahrwasser.

Du lebst jetzt seit eineinhalb Jahren in Hannover. Fühlst Du Dich wohl in der Stadt und im Verein?

Genki: Für mich ist hier alles perfekt. Die Stadt, das Stadion, die Fans und auch die Mannschaft, für mich ist hier wirklich alles perfekt.

Jetzt wollen wir natürlich gegen den FC Erzgebirge Aue den ersten Heimsieg einfahren. Wie schaffen wir das?

Genki: Wir müssen das jetzt schaffen und wie im letzten Spiel, kämpfen, laufen und hart arbeiten.

Und dann auch wieder mit einem Tor von Genki Haraguchi.

Genki: Ich hoffe es so!

Vielen Dank, Genki. Du hast Dir sehr viel Mühe gegeben. Danke für Deine Zeit.  

Genki: Bitte. Deutsch ist sehr schwer. Ich kann es verstehen, aber das Sprechen fällt mir schwer.