eSports, Klub

Virtual Bundesliga: Auf und Ab für die 96-eSportler

Die eSportler von Hannover 96 verabschieden sich mit einer 2:5-Niederlage gegen Bochum in die Winterpause der Virtual Bundesliga (VBL). Coach Dennis Jackson zieht eine gemischte Halbzeitbilanz.

Für die 96-eSportler gab es zum Jahresabschluss zwei Unentschieden und eine Niederlage.

Platz sechs weiter im Blick
Die eSportler von Hannover 96 haben sich mit einer ärgerlichen 2:5-Niederlage gegen den VfL Bochum in die kurze Winterpause der Virtual Bundesliga (VBL) verabschiedet. In der Tabelle rutschten die Roten dadurch auf Platz acht ab - bleiben aber in Schlagdistanz zu den ersten sechs, die sich direkt für das VBL Grand Final im kommenden Jahr qualifizieren. Herbstmeister ist Borussia Mönchengladbach (66 Punkte), dass die Liga vor Titelverteidiger Werder Bremen und Bayer Leverkusen anführt.

"Kompromissloser zu Werke gehen"
"Wir haben in der VBL überwiegend gute Leistungen gezeigt. Dennoch ist es ein ständiges Auf und Ab gewesen", lautet das Halbzeitfazit von Coach Dennis Jackson. "Wir gehören zu den teams, die das Spiel aktiv gestalten wollen und dafür leider oftmals bestraft wurden." Jacksons Schlussfolgerung: "Wir müssen in der zweiten Saisonhälfte kompromissloser zu Werke gehen und notfalls auch mal den dreckigen Sieg mitnehmen, statt in Schönheit zu sterben."

Auf dem Weg zum eWorldcup
Übrigens: Nach der Winterpause geht es für die Roten gleich mit einem echten Kracherspiel weiter. Am 8. Januar geht es gegen den Herbstmeister aus Mönchengladbach - vielleicht gelingt es den 96-Konsolenprofis dann ja, an die starken Leistungen in der eWorldcup-Qualifikation anzuknüpfen. Dort haben Erol Bernhardt und Marcel Deutscher in den vergangenen Wochen gezeigt, dass sie zur absoluten Spitze gehören", sagt Coach Jackson, "die zwei ergänzen sich fantastisch und habensich auf internationaler Ebene bereits großen Respekt verschafft. Wir haben jetzt die Chance, uns für den eWorldcup zu qualifizieren - und das wird auch unser großes Ziel sein!"

  • Ergebnisse:

Hannover 96 - VfL Bochum 2:5
Playstation: Dennis Malcherczyk - Robert Köhn 2:2
Xbox: Marcel Deutscher - Justin Höft 0:0
2 vs. 2: Marco Becker/Deutscher - Jan-Luca Bass/Alexander Steinmetz 0:3

  • Nächste Spiele:

12. Spieltag: Borussia Mönchengladbach - Hannover 96 (8. Januar, 18 Uhr)
13. Spieltag: Hannover 96 - Holstein Kiel (8. Januar, 20.30 Uhr)

Zurück zur Übersicht Drucken