Profis, Spielbericht

1:1 gegen den HSV: Großer Kampf, spätes Gegentor

Gegen den Hamburger SV kämpfen unsere Roten um jeden Zentimeter Rasen, liefern ein richtig gutes Spiel ab, belohnen sich am Ende aber leider nicht. Durch ein Gegentor in der Nachspielzeit steht statt einem Heimsieg am Ende ein 1:1-Unentschieden im Nordduell.

Vorlagengeber: Linton Maina bereit Cedric Teucherts Tor zur zwischenzeitlichen 1:0-Führung stark vor.

Das Spiel in aller Kürze:
Im Spiel gegen den Tabellenzweiten beginnen unsere Roten mutig und suchen direkt den Weg nach vorne. Auch im weiteren Verlauf der ersten 45 Minuten sehen die 49.000 Zuschauer in der ausverkauften HDI Arena ein spannendes Duell mit intensiv geführten Zweikämpfen, nur zwingende Torchancen bleiben zunächst noch aus. Zur Pause lässt sich festhalten: Der Einsatz bei unserer Mannschaft stimmt, der Drang nach vorne ist da und alle stemmen sich gemeinsam gegen Angriffe der Gäste - eine gute erste Hälfte, die mit einem 0:0 endet.

Nach dem Wiederanpfiff kommen die Gäste mit ordentlich Druck aus der Kabine, unser Team hält aber dagegen und geht in der 51. Minute nach starker Vorarbeit von Linton Maina durch Cedric Teuchert in Führung. In der Folge drängen die Hamburger weiter auf einen eigenen Treffer, unsere Mannschaft verteidigt aber mit vereinten Kräften und kommt selbst auch noch das eine oder andere Mal gefährlich vor das Tor des Gegners. In der Nachspielzeit passiert es dann doch noch: Nach einer Ecke erzielen die Hanseaten den Ausgleich. Und trotzdem: Unsere Roten liefern gegen den HSV insgesamt eine richtig gute Partie ab, an die es anzuknüpfen gilt.

Die Tore:

  • 1:0 (51.): Linton Maina setzt sich auf der linken Außenbahn stark durch und findet im Zentrum Cedric Teuchert. Der scheitert im ersten Versuch noch an HSV-Verteidiger Rick van Drongelen, versenkt den Abpraller aber im Tor der Gäste. Die Führung für unsere Farben!
  • 1:1 (90.+6): In der Nachspielzeit bekommt der HSV noch einmal eine Ecke und der eingewechselte Joel Pohjanpalo trifft aus kurzer Distanz per Kopf zum Ausgleich. Unglaublich!

Das komplette Spiel könnt Ihr in unserem LIVETICKER nachlesen!

Der Moment des Spiels:
Als Cedric Teuchert in der 51. Minute vor der Nordkurve zur Führung trifft, gibt es kein Halten mehr. Auf den Rängen und auf dem Platz wird gejubelt, der Torschütze wird gefeiert.

Die Zahl des Spiels:
49.000 Zuschauer sind an diesem frühen Samstagnachmittag in der HDI Arena, zum ersten Mal ist das Stadion in dieser Saison ausverkauft. Der Support ist von Anfang an überragend - ein großer Dank an dieser Stelle für die starke Unterstützung!

So geht es weiter:
In acht Tagen sind unsere Roten wieder im Einsatz: Am Sonntag um 13.30 Uhr ist Anpfiff bei Arminia Bielefeld.
jb

STATISTIK

Hannover 96: Zieler - Albornoz, Bakalorz, Haraguchi, Maina, Kaiser, Ochs (66. Prib), Horn, Jung (76. Korb), Anton, Teuchert (72. Guidetti)

Hamburger SV: Heuer Fernandes - van Drongelen, Dudziak (68. Kinsombi), Kittel, Beyer, Hinterseer (63. Pohjanpalo), Jatta (63. Harnik), Schaub, Leibold, Letschert, Jung (76. Korb)

Tore: 1:0 Teuchert (51.), 1:1 Pohjanpalo (90.+6)

Gelbe Karten: - / Kaiser, Anton, Teuchert, Albornoz

Schiedsrichter: Dr. Matthias Jöllenbeck (Freiburg)

Zuschauer: 49.000 (ausverkauft)