Profis, Stimmen

"Hatte genug Zeit, mir einen Plan zu schmieden"

Was für ein Spiel, was für ein Sieg! Nach der erfolgreichen Revanche für das Hinspiel gegen den 1. FC Nürnberg waren Tordebütant Timo Hübers und Matchwinner Linton Maina bei Samira am 96TV-Mikrofon. Hier gibt's für Euch alle Stimmen zum Spiel!

96-Cheftrainer Kenan Kocak: Wir haben gut ins Spiel reingefunden, die Jungs haben das fantastisch umgesetzt. Wir haben fast die gesamte Partie über taktisch eine hervorragende Leistung abgeliefert und die Räume sehr gut bespielt bzw. zugemacht. Ich ziehe meinen Hut vor den Jungs, dass sie in der Kürze der Zeit hier nochmal so ein Spiel abgeliefert haben und freue mich über die drei Punkte, die uns in unserer Situation extrem guttun.

Club-Coach Jens Keller: Wir haben 18 Minuten lang das umgesetzt, was wir uns vorgestellt haben. Nach dem Gegentor hat uns der Mut verlassen und die Körpersprache der Mannschaft hat mir nicht mehr gefallen. Mit dem Spiel heute können wir natürlich überhaupt nicht zufrieden sein.

96-Tordebütant Timo Hübers: Ich hatte in der Reha natürlich lange genug Zeit, mir einen Plan zu schmieden, wie ich das so mache, wenn ich zurückkomme. Dass es natürlich so gut läuft, hätte ich mir nicht so ganz erträumt. Es waren jetzt aber erst drei Spiele und da kommen noch ein paar, von daher geht’s noch weiter.  

96-Vorlagengeber Cedric Teuchert: Wir sind gut ins Spiel gekommen und belohnen uns endlich für unsere harte Arbeit, die wir Woche für Woche im Training leisten. Wir haben uns gefangen, sind endlich in der zweiten Liga angekommen und so kann es weitergehen. Wir schauen jetzt von Spiel zu Spiel - in dieser Liga kann jeder jeden schlagen, das sieht man von Woche zu Woche.

96-Vollstrecker Linton Maina: Es war nicht nur für mich, sondern für die ganze Mannschaft ein gelungener Arbeitstag. Wir haben über 90 Minuten ein tolles Spiel gemacht. Es ist natürlich super, so eine kurze Woche mit sechs Punkten aus zwei Spielen abzuschließen. Jetzt können wir die freien Tage genießen, das haben wir uns auch verdient. Es freut mich einfach für die Mannschaft, für jeden einzelnen und für unsere Fans - so müssen wir weitermachen.

FCN-Keeper Christian Mathenia: Es ist ziemlich schwierig, diese Leistung zu erklären. Wir haben eine gute Trainingswoche hinter uns, haben Hannover ordentlich analysiert und hatten einen guten Matchplan. Wir sind die ersten zehn Minuten gut in das Spiel reingekommen, haben dann aber total den Faden und heute mit absoluter Richtigkeit verloren.