Profis, Vorbericht

Der Vorbericht: Mit Vorfreude zum Restart in Osnabrück

Mit einer Woche Verspätung rollt an diesem Wochenende nun auch für unsere Profis endlich wieder der Ball. Im Auswärtsspiel beim VfL Osnabrück am Samstag (Anpfiff: 13 Uhr) will Cheftrainer Kenan Kocak mit seinem Team an die Leistungen vor der coronabedingten Pause anknüpfen. Welche Spieler fit sind, was die Statistik sagt und wie der Gegner in Form ist, lest Ihr wie gewohnt in unserem Vorbericht!

Formcheck:
Nach der Absage des ursprünglich für letzten Sonntag angesetzten Heimspiels gegen Dynamo Dresden nimmt unsere Mannschaft erst an diesem Samstag den Spielbetrieb wieder auf - und damit eine Woche später als der Auftaktgegner aus Osnabrück.

Der VfL holte zum Re-Start bei Tabellenführer Arminia Bielefeld einen Punkt (1:1), zuvor hatten die Lila-Weißen im März eine hohe 2:6-Niederlage gegen Wehen Wiesbaden sowie ein 1:3 beim FC St. Pauli einstecken müssen. In der Tabelle rangieren die Osnabrücker damit aktuell mit 30 Punkten an 13. Stelle. Für unsere Roten (Tabellenplatz 11, 32 Punkte) lief es vor der coronabedingten Pause richtig gut: In Nürnberg gab es einen 3:0-Sieg, zu Hause gegen Kiel siegten Bakalorz und Co. zuvor mit 3:1. Und genauso soll es auch in Osnabrück weitergehen: "Ich hoffe, dass wir da auch weitermachen und da anknüpfen, wo wir aufgehört haben", sagte Cheftrainer Kenan Kocak bei der Pressekonferenz vor dem Duell an der Bremer Brücke.

"Da anknüpfen, wo wir aufgehört haben": Gegen Osnabrück sollen die ersten Punkte nach der Pause her.

Faktencheck:

  • Hannover verlor nur eine der letzten sechs Zweitligapartien (drei Siege, zwei Remis): Am 23. Spieltag gab es beim Tabellenführer Bielefeld eine knappe 0:1-Niederlage.

  • Hannover 96 feierte in der eingleisigen 2. Liga bei keinem anderen Team so viele Auswärtssiege wie beim VfL Osnabrück (sechs – dazu ein Remis, eine Niederlage).

  • Osnabrück kassierte in der Rückrunde bereits 20 Gegentore, mehr als jedes andere Team. Das sind bereits vier Gegentore mehr als in der Hinrunde, als die Lila-Weißen mit nur 16 Gegentoren die beste Defensive der 2. Liga stellten.

Personalcheck:
Kenan Kocak muss in Osnabrück sicher auf Felipe, Sebastian Jung und Michael Ratajczak verzichten. Bei Felipe und "Sebi" hatte die Muskulatur auf die gesteigerte Belastung der ersten Woche Mannschaftstraining reagiert, sodass beide in der laufenden Woche nur individuell arbeiteten. "Rata" hatte unter der Woche aus privaten Gründen die Hotel-Quarantäne verlassen. Sonst seien "alle Mann" an Bord, wie Kocak bei der Pressekonferenz zu Protokoll gab. Beim Gegner fehlen Simon Haubrock (Muskelfaserriss) und Thomas Konrad (Sehnenverletzung).

Live-Berichterstatung: "Das Rote Radio" und Co.
Rund um die Partie halten wir Euch natürlich wie gewohnt über Twitter, Instagram, Facebook und unseren Liveticker auf dem Laufenden. Außerdem erweitern wir für Euch unser "Rotes Radio": Den Audio-Livestream bieten wir ab sofort nicht mehr nur bei unseren Heim-, sondern auch auch bei unseren Auswärtsspielen an. Schaltet rein!
jb