Profis, Vorbericht

Voller Fokus auf die erste Runde des DFB-Pokals

Endlich geht es wieder los: Mit der ersten Runde des DFB-Pokals am Montagabend (18.30 Uhr, Flyeralarm Arena) gegen den FC Würzburger Kickers startet Hannover 96 in die Saison 2020/21. Lest in unserem Vorbericht, wie die Manschaften drauf sind, was die Fakten sagen und, wie sich die Personallage der Teams darstellt.

Formcheck:
Sechs Woche Vorbereitung liegen hinter unseren Roten. Unsere Mannschaft hat hart trainiert und insgesamt fünf Testspiele bestritten. Der große Härtetest gegen den SV Werder Bremen am vergangenen Samstag verlor das Team von Kenan Kocak mit 0:2. Auch das Testspiel gegen den TSV Hartberg im Trainingslager konnten die Österreicher mit 2:1 für sich entscheiden. Die ersten drei Testspiele der Vorbereitung haben unsere Roten hingegen gewonnen und die Vorfreude auf den morgigen Pokalabend ist definitiv zu spüren.

Der FC Würzburger Kickers hat eine ordentliche Vorbereitung gespielt. Vergangene Woche hat die Mannschaft von Michael Schiele nur knapp das Bayrische Pokalfinale gege 1860 München verloren. Nach 90 Minuten stand es 1:1, doch im Elfmeterschießen konnten sich die 60er durchsetzen. Im Halbfinale waren die Würzburger noch deutlicher Sieger und schlugen Viktoria Aschaffenburg mit 5:1. Desweiteren konnten die Kickers den Zweitligaabsteiger SV Wehen Wiesbaden mit 3:1 in der Vorbereitung schlagen. Die Generalprobe gegen den FSV Zwickau am letzten Dienstag mussten die Würzburger Kickers absagen, da ein Spieler des Kaders positiv auf Covid 19 getestet wurde.

Faktencheck:

  • Hanover 96 und der FC Würzburger Kicker bestreiten morgen erst das dritte Pflichtspiel gegeneinander.

  • Unsere Roten konnten die Kickers bislang am 11. Spieltag der Saison 2016/17 in der HDI Arena mit 3:1 einmal besiegen und in Würzburg am 28. Spieltag der Saison 2016/17 wurden sich nach einem torlosen Remis die Punkte geteilt. 

Personalcheck:
Hinter einigen 96-Personalien steht für das Duell in Würzburg noch ein Fragezeichen. Simon Stehle war unter der Woche krank und Kingsley Schindler hat immer noch mit Hüftproblemen zu kämpfen. Ebenfalls unter der Woche pausieren mussten Baris Basdas und Tim Walbrecht. Definitiv ausfallen werden Martin Hansen (Verletzung an der Hand) und Jospi Elez (Adduktorenprobleme). FCWK-Trainer Michael Schiele ließ sich während der Pressekonferenz vor dem Spiel noch weniger in die Karten schauen. Bis auf Innenverteidiger Lion Schweers (Innenbandverletzung seit dem Trainingslager) und Mittelfeldmann Niklas Hoffmann, der erst diese Woche aus der Reha zurückgekehrt ist, seien alle Spieler eine Option.

Live-Berichterstattung:
Rund um die Partie halten wir Euch natürlich wie gewohnt über Twitter, Instagram, Facebook und unseren Liveticker auf dem Laufenden. Außerdem könnt Ihr das "Rote Radio" einschalten und das Spiel im Audio-Livestream verfolgen.