Profis, Kids

Lüttjes vom Tage: Die 96-News vom Samstag

Programm am Samstagvormittag, Vorfreude aufs Derby und Spielverlegung bei unserer U19 - hier gibt's die Kurznachrichten rund um 96 vom Samstag!

Die Startelf aus Osnabrück war heute auf dem Fahrrad unterwegs.

  • Training: Nach dem Auswärtsspiel in Osnabrück wurde heute Vormittag in zwei Gruppen gearbeitet. Während die Startelf von gestern Abend gemeinsam mit Reha- und Athletiktrainer Tobi Stock ausradelte, war der Rest der Mannschaft zum Spielersatztraining auf dem Platz. Am Sonntag haben unsere Profis frei, um zu regenerieren, ehe am Montag die Vorbereitung auf das Derby am kommenden Samstag startet. 

  • Derby: In genau einer Woche ist es endlich soweit: Das Derby steht an. Am Samstag um 13 Uhr gastiert der BTSV in Hannover. Dauerkarteninhaberinnen und Dauerkarteninhaber der vergangenen Saison haben die Möglichkeit, sich ab Dienstag, 10 Uhr, zwei Testphasen-Dauerkarten für die nächsten beiden Heimspiele zu sichern - und damit auch beim Derby dabei zu sein. Hier noch eine kleine Einstimmung auf das Duell:  

  • Verlegung: Mit der Partie in Osnabrück haben unsere Profis das 96-Pflichtspiel-Wochenende eingeläutet, am Samstag und Sonntag ist dann auch unser Nachwuchs dran. Nicht stattfinden wird jedoch das ursprünglich für Sonntagvormittag angesetzte Duell unserer U19 bei den A-Junioren des 1. FC Union Berlin. Im Nachwuchsleistungszentrum der Berliner wurden fünf Personen positiv auf Covid-19 getestet, weswegen die Begegnung mit unseren jungen Roten abgesagt wurde.
    jb

Schon gesehen?

  • Bijol nach Debüt:  Nach dem Spiel gegen den VfL Osnabrück haben wir mit unserem Neuzugang und 96-Debütanten Jaka Bijol gesprochen. Im Gespräch zeigt sich Jaka selbstkritisch, ordnet die 1:2-Auswärtsniederlage ein und blickt schon einmal auf das Derby am kommenden Samstag.

  • Spieler des Spiels: Ihr habt gewählt: Nach dem Duell in Osnabrück ist unser Innenverteidiger Timo Hübers Euer "Spieler des Spiels". Auf den Plätzen zwei und drei folgen Jaka Bijol und Marvin Ducksch.