eSports

Unsere eSportler holen den ersten Spieltagssieg

Am zweiten Doppel-eSpieltag der Saison warteten mit den Wolfsburger Jungs und dem aktuellen amtierenden Deutschen Meister Werder Bremen zwei schwere Gegner auf unsere Konsolenprofis. Mit starken Leistungen konnte jedoch nicht nur eine stattliche Anzahl an Punkten, sondern auch der erste Spieltagssieg eingefahren werden.

Starker Beginn von Riad
Nach dem etwas durchwachsenem Saisonauftakt in der vergangenen Woche lief es für die eSportler von Hannover 96 am den 3. und 4. eSpieltag der Virtual Bundesliga (VBL) Club Championship by bevestor nun deutlich besser - unsere Roten sammelten insgesamt 11 von 18 möglichen Punkten. Im Duell gegen seine alten Kollegen aus Wolfsburg holte Riad Fazlija im Auftaktmatch gegen Timo Siep durch einen 3:2-Sieg direkt die ersten drei Punkte. "Es gab einige Chancen in diesem Spiel. Timo erzielte zwei Tore nach Ecken. Riad hat sich aber sehr gut ins Spiel gekämpft und konnte am Ende verdient mit 3:2 gewinnen“ resümiert 96-Spielercoach Marcel Deutscher.

Bilduterschrift : Marcel Deutscher und Riad Fazlija auf dem Weg zum ersten eSpieltagssieg.

2vs2 bringt den Sieg
Im zweiten Spiel konnte Marcel Deutscher in einem sehr umkämpften Spiel an der Xbox durch ein 1:1-Unentschieden einen wichtigen Punkt für unsere Roten sichern. Marcel zeigt sich nicht wirklich zufrieden: "Es gab ganz wenige Möglichkeiten. Beide Seiten standen defensiv sehr gut. Ich hatte in der zweiten Halbzeit dann einen Pfostenschuss und im Gegenzug bekomme ich leider das 0:1. Nach einer Umstellung konnte ich zum Glück kurz vor Schluss noch den Ausgleich erzielen". Das abschließende 2vs2-Spiel an der Xbox brachte schließlich den völlig verdienten 2:1-Sieg und somit auch den Gesamterfolg des dritten eSpieltags für unsere eSportler. "Leider haben wir sehr früh das 0:1 bekommen. Aber danach dann waren wir überlegen und konnten durch zwei schöne Treffer das Duell mit 2:1 gewinnen. Insgesamt war das ein sehr guter Spieltag von uns" zeigt sich Deutscher zufrieden.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

VfL Wolfsburg - Hannover 96 1:7

  • Playstation: Timo Siep – Riad Fazlija 2:3

  • Xbox: Benedikt Bauer - Marcel Deutscher 1:1

  • 2vs2 (Playstation): Bauer/Saltzer - Deutscher/Fazlija 1:2

Deutscher belohnt sich nicht
Knappe Spiele
gab es auch im Anschluss gegen den amtierenden Deutschen Meister aus Bremen. Den Anfang machte Riad auf der Playstation gegen den Bremer Fabio Sabbagh – dem Neuzugang aus Fürth. Beide Spieler hatten laut Deutscher "leider Probleme mit der Connection". "Fabio ging mit 1:0 in Führung, aber Riad konnte durch eine schöne 1vs1-Situation noch den Ausgleich erzielen". Im zweiten Spiel auf der Xbox zeigte Marcel Deutscher wieder eine sehr ordentliche Leistung, konnte sich aber leider am Ende nicht belohnen. Da Michael "Megabit" Bittner zweimal eiskalt einnetzte und eine sehr starke Abwehrleistung bot, mussten wir uns leider mit 1:2 geschlagen geben. "Es war ein sehr intensives Spiel. Beide standen defensiv sehr gut, aber Megabit war - wie man ihn kennt - eiskalt vor dem Tor. Die zweite Halbzeit ging aber klar an mich. Insgesamt wäre eine 2:2 verdient gewesen", resümiert Deutscher sichtlich enttäuscht.

Doppel bringt das Unentschieden
Im Doppel auf der Playstation zeigten unsere Jungs dann all Ihre Stärken und konnten genau die Leistung abrufen, welche es brauchte, um das Meisterduo Bittner/Kayman zu schlagen."Ein richtig gutes Spiel von unserer Seite, welches wir am Ende sehr verdient mit 2:1 gewonnen haben", freut sich Deutscher.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

Hannover 96 - Werder Bremen 4:4

  • Playstation: Riad Fazlija - Fabio Sabbagh 1:1

  • Xbox: Marcel Deutscher – Michael Bittner 1:2

  • 2vs2 (Playstation): Deutscher/Fazlija - Kayman/Bittner 2:1    

Die nächsten Gegner:

5. eSpieltag: SC Paderborn 07 - Hannover 96 (Dienstag, 24. November, 18 Uhr, Live auf TWITCH)

6. eSpieltag: Hannover 96 – KSV Holstein Kiel (Dienstag, 24. November, 20 Uhr, Live auf TWITCH)