Profis

Lüttjes vom Tage: Die 96-News vom Mittwoch

Zwei intensive Einheiten für unsere Mannschaft, ein Tag Schonung für Genki Haraguchi und ein neuer Job für Pirmin Schwegler - darum geht's in unseren Kurznachrichten vom Mittwoch!

Im Training am Vormittag ging es intensiv, aber auch mit guter Laune, zur Sache. (Foto: 96/Kaletta)

  • Doppel-Training: Nachdem unsere Mannschaft am gestrigen Dienstagnachmittag die Vorbereitung auf das Auswärtsspiel beim 1. FC Nürnberg am kommenden Sonntag (13.30 Uhr, im "Roten Radio" und Liveticker auf hannover96.de) aufgenommen hat, standen heute zwei Einheiten an. Dabei unter anderem auf dem Programm: Standards, verschiedene Spielformen und zum Abschluss des Tages ein kleines Dreier-Turnier mit anschließenden Läufen für die unterlegenen Teams.

  • Personal-Update: Genki Haraguchi war heute nicht mit auf dem Platz. Unser Offensivmann wurde aus Gründen der Belastungssteuerung einmal rausgenommen. "Er wurde einfach nur geschont, weil er im Adduktorenbereich ein bisschen was gemerkt hat", erklärte 96-Cheftrainer Kenan Kocak nach der Einheit am Nachmittag. Michael Ratajczak, der bereits gestern aufgrund von Rückenbeschwerden ausgesetzt hatte, übte heute noch einmal individuell. Unser Torhüter soll jedoch morgen wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

  • Schwegler-Glückwünsche: Pirmin Schwegler, der bereits im Sommer vergangenen Jahres angekündigt hatte, seine aktive Fußballer-Laufbahn nach seinem Engagement bei den Western Sydney zu beenden, hat nun eine Weiterbeschäftigung gefunden. Der 33-Jährige fungiert nun als Scout für den FC Bayern München. Wir gratulieren Pirmin ganz herzlich zu seinem neuen Job und wünschen ihm alles Gute für seinen weiteren Weg!
    jb

Schon gesehen?

  • Mertesacker spricht im Kroos-Podcast: Im "Einfach mal Luppen"-Podcast der Brüder Toni und Felix Kroos verrät Ex-96-Profi Per Mertesacker, was Ralf Rangnick zu seiner 96-Zeit bei ihm in der Schule gemacht hat, ob es Fluch oder Segen ist, vom eigenen Vater trainiert zu werden, und was er vom neuen Engagement Felix Kroos' hält.

  • 96-Fans erinnern sich an Nürnberg: Am Sonntag ist unsere Mannschaft beim 1. FC Nürnberg zu Gast - und wer genau aufgepasst hat, der weiß: Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams im Max-Morlock-Stadion der Franken war gleichzeitig das letzte Spiel unserer Roten vor Beginn der Corona-Pandemie. Zwei 96-Fans, die noch ganz besondere Erinnerungen an diese Partie haben, sind Björn Kecker (39) und sein Sohn Magnus (9).