1. Übersicht

  2. Statistiken

  3. Tabelle & Spielplan

  4. Liveticker

  1. Berichte & Stimmen

  2. Tabelle

    PL. Verein Spiele S U N Tore Diff. Pkt.
    1
    1. FC Union Berlin
    25 15 5 5 40:24 16 50
    2
    VfB Stuttgart
    25 15 4 6 41:26 15 49
    3
    Eintracht Braunschweig
    25 13 8 4 40:27 13 47
    4
    Hannover 96
    25 13 7 5 40:29 11 46
    5
    SG Dynamo Dresden
    25 11 8 6 39:29 10 41
    6
    SpVgg Greuther Fürth
    25 10 6 9 27:32 -5 36
    7
    1. FC Heidenheim
    25 9 8 8 36:27 9 35
    8
    Fortuna Düsseldorf
    25 8 9 8 27:26 1 33
    9
    SV Sandhausen
    25 8 8 9 32:28 4 32
    10
    1. FC Nürnberg
    25 9 5 11 36:39 -3 32
    11
    VfL Bochum
    25 7 10 8 33:38 -5 31
    12
    FC Würzburger Kickers
    25 7 8 10 26:28 -2 29
    13
    TSV 1860 München
    25 8 4 13 30:35 -5 28
    14
    1. FC Kaiserslautern
    25 6 10 9 20:25 -5 28
    15
    FC St. Pauli
    25 6 7 12 24:30 -6 25
    16
    DSC Arminia Bielefeld
    25 5 8 12 31:43 -12 23
    17
    FC Erzgebirge Aue
    25 5 8 12 25:43 -18 23
    18
    Karlsruher SC
    25 4 9 12 19:37 -18 21

    Spielplan

    Spieltag
    1. Spieltag
    1. FC Kaiserslautern

    0:4

    Hannover 96
    Zum Spieltag
    2. Spieltag
    Hannover 96

    3:1

    SpVgg Greuther Fürth
    Zum Spieltag
    3. Spieltag
    VfL Bochum

    1:1

    Hannover 96
    Zum Spieltag
    4. Spieltag
    Hannover 96

    0:2

    SG Dynamo Dresden
    Zum Spieltag
    5. Spieltag
    DSC Arminia Bielefeld

    3:3

    Hannover 96
    Zum Spieltag
    6. Spieltag
    Hannover 96

    1:0

    Karlsruher SC
    Zum Spieltag
    7. Spieltag
    TSV 1860 München

    0:2

    Hannover 96
    Zum Spieltag
    8. Spieltag
    Hannover 96

    2:0

    FC St. Pauli
    Zum Spieltag
    9. Spieltag
    1. FC Union Berlin

    2:1

    Hannover 96
    Zum Spieltag
    10. Spieltag
    1. FC Nürnberg

    2:0

    Hannover 96
    Zum Spieltag
    11. Spieltag
    Hannover 96

    3:1

    FC Würzburger Kickers
    Zum Spieltag
    12. Spieltag
    Eintracht Braunschweig

    2:2

    Hannover 96
    Zum Spieltag
    13. Spieltag
    Hannover 96

    2:0

    FC Erzgebirge Aue
    Zum Spieltag
    14. Spieltag
    Fortuna Düsseldorf

    2:2

    Hannover 96
    Zum Spieltag
    15. Spieltag
    Hannover 96

    3:2

    1. FC Heidenheim
    Zum Spieltag
    16. Spieltag
    VfB Stuttgart

    1:2

    Hannover 96
    Zum Spieltag
    17. Spieltag
    Hannover 96

    0:0

    SV Sandhausen
    Zum Spieltag
    18. Spieltag
    Hannover 96

    1:0

    1. FC Kaiserslautern
    Zum Spieltag
    19. Spieltag
    SpVgg Greuther Fürth

    4:1

    Hannover 96
    Zum Spieltag
    20. Spieltag
    Hannover 96

    2:1

    VfL Bochum
    Zum Spieltag
    21. Spieltag
    SG Dynamo Dresden

    1:2

    Hannover 96
    Zum Spieltag
    22. Spieltag
    Hannover 96

    2:2

    DSC Arminia Bielefeld
    Zum Spieltag
    23. Spieltag
    Karlsruher SC

    2:0

    Hannover 96
    Zum Spieltag
    24. Spieltag
    Hannover 96

    1:0

    TSV 1860 München
    Zum Spieltag
    25. Spieltag
    FC St. Pauli

    0:0

    Hannover 96
    Zum Spieltag
    26. Spieltag
    Hannover 96

    :

    1. FC Union Berlin
    Zum Spieltag
    27. Spieltag
    Hannover 96

    :

    1. FC Nürnberg
    Zum Spieltag
    28. Spieltag
    FC Würzburger Kickers

    :

    Hannover 96
    Zum Spieltag
    29. Spieltag
    Hannover 96

    :

    Eintracht Braunschweig
    Zum Spieltag
    30. Spieltag
    FC Erzgebirge Aue

    :

    Hannover 96
    Zum Spieltag
    31. Spieltag
    Hannover 96

    :

    Fortuna Düsseldorf
    Zum Spieltag
    32. Spieltag
    1. FC Heidenheim

    :

    Hannover 96
    Zum Spieltag
    33. Spieltag
    Hannover 96

    :

    VfB Stuttgart
    Zum Spieltag
    34. Spieltag
    SV Sandhausen

    :

    Hannover 96
    Zum Spieltag
    Hier gibt's den Spielplan 2016/17 zum Download!
  3. Liveticker

    Abpfiff!

    Aus! Hannover 96 macht mit dem 1:0 gegen den TSV 1860 München den neunten Heimsieg perfekt! Der Heimdreier fällt eher in die Kategorie Arbeitssieg, drei Zähler gibt es dafür trotzdem. Über weite Strecken haben die Roten die Partie dominiert, 1860 hingegen vorm gegnerischen Kasten zu harmlos. Nächstes Wochenende reist die Stendel-Elf dann zum Millerntor! Bis dahin!

    Drei Minuten Nachspielzeit

    Ihr schafft das, Jungs!

    Daumen drücken

    Drei Minuten trennen die Roten nur noch von den so wichtigen drei Punkten.

    Lumor-Agbenyenu knapp vorbei

    Wieder ein Gäste Konter. Am linken Strafraumes bekam Lumor-Agbenyenu den Ball und zog direkt ab. Rechts unten vorbei. Puh.

    Olic knapp drüber

    Freistoß für 1860 an der Strafraumkante. Olic setzte zum Schuss an. Bakalorz lenkte das Leder zur Ecke.

    Gelb für Prib

    Freistoß von links

    Miiko Albornoz trat an und setzte die Hereingabe an den Elfmeterpunkt. Leider fand er keinen Abnehmer.

    Pereira zieht letzten Trumpf

    Levent Aycicek wurde für Maximilian Wittek eingewechselt.

    Letzter Wechsel

    Miiko Albornorz ist jetzt für Felix Klaus im Spiel

    Unsere Jungs kämpfen

    Auch wenn die Löwen auf den Ausgleich drücken, hält die Stendel-Elf dagegen und hat den Kampf angenommen. 53.6% beträgt die Zweikampfquote zugunsten der Roten.

    Pereira wechselt erneut

    Christian Gytkjaer ersetze Stefan Aigner.

    Lattentreffer von Wittek

    Halb flankte er, halb schoss er aufs Tor. Witteks Hereingabe von der rechten Seite wurde gefährlich für 96-Keeper Tschauner. Mit den Fingerspitzen lenkte unser Keeper den Ball an die Querlatte.

    Uffe kommt

    Trainer Daniel Stendel wechselte zum zweiten Mal aus. Neu in der Partie jetzt Uffe Bech. Er ersetzte Basti Maier.

    Löwen finden den Eingang nicht

    Die Gäste sind deutlich um Kontrolle des Geschehens bemüht. Doch sie finden derzeit den Eingang in den 96-Starfraum nicht mehr.

    Erster Gästewechsel

    Vitor Pereira brachte Florian Neuhaus für Kai Bülow

    Basti Maier sah den gelben Karton

    Baka stark

    Bülow spielte einen guten Pass auf Ivica Olic. Aber Marvin Bakalorz grätschte das Leder sauber ab.

    Grau ist alle Theorie

    Da versuchten die Gäste gerade die Spielkontrolle an sich zu reißen, da trifft unser stürmender Torjäger die Löwen mitten ins Herz.

    Tooooooooooooooooooooor

    Martin Harnik, Fußballgott. Unsere Nummer 14 behielt frei vor Ortega die Nerven und schob überlegt ins linke untere Eck zur 1:0-Führung.

    Tooooooooooooooooooooor

    Die Gäste werden mutiger

    Geht da doch was für die Löwen. Aigner marschierte über die linke Seite und spielte sich den Ball mit Amilton hin und her. Zum Glück war das letzte Zuspiel schlampig und konnte abgefangen werden.

    Fünf Minuten rum

    Der zweite Durchgang beginnt, wie der Erste endete. 96 hat die Spielkontrolle. Dem letzten Pass fehlt aber hier und da noch die letzte Konsequenz und Genauigkeit.

    Gelb für Sane

    Gleich die Chance

    Freistoß von der rechten Strafraumkante. Prib brachte den Ball aber nicht an der Mauer vorbei.

    Das Spiel läuft wieder

    Beide Teams kamen unverändert aus den Kabinen.

    96 mit Spielkontrolle

    Schiedsrichter Daniel Schlager pfiff mit zwei Minuten Verzögerung zur Pause. 96 bestimmte das Geschehen auf dem Rasen. Die Löwen setzten aber immer wieder gefährliche Konter. Tschauni hielt uns kurz vor dem Pausenpfiff im Spiel. Unsere Jungs haben alle Möglichkeiten für die zweiten 45 Minuten und zeigen großartigen Willen.

    Die späten Torte sind doch eh unsere.

    Tschauni Weltklasse

    Puh, gaaaanz tief durchatmen. Da hätte der Ball fast im 96-Netz gezappelt. Aigner tauchte plötzlich völlig frei vor unserem Schlussmann auf. Der Schnappte dem Angreifer einfach den Ball weg und hielt so die Null.

    Super, Basti

    Klasse Ecke von der rechten Seite durch Basti Maier. Der Ball flog sehr gefährlich in den Gästestrafraum. Ein Löwenkopf konnte in höchster Not retten.

    Weiter so

    Waldemar Anton spielte einen erneuten Steilpass. In Felix Klaus fand er einen dankbaren Abnehmer. Unsere Nummer 11 drang in den Gästestrafraum ein und versuchte von der linken Seite in die Mitte spielen. Sein Ball wurde aber zur Ecke geklärt.

    Alles Gute, Kenan

    Unsere Nummer 26 musste verletzungsbedingt den Platz verlassen. Für ihn jetzt im Spiel Noah Joel Sarenren Bazee.

    Das möge auch so bleiben

    96 ist gegen den TSV 1860 München seit vier Pflichtspielen ungeschlagen. Beide Vereine waren bis Saisonbeginn zwölf Jahre nicht aufeinandergetroffen. Der letzte Löwen-Sieg gegen die Roten liegt daher schon mehr als 14 Jahre zurück

    Weiter geht's

    Kurze Zeit zum Durchpusten. Die Löwen setzen immer wieder gefährliche Nadelstiche. Unsere Jungs dürfen jetzt nicht nachlassen.

    Tschauner!!!

    Und wieder die Löwen. Amilton tauchte plötzlich frei vor unserem Keeper auf. Aber Tschauni packte eine sensationelle Fußabwehr aus.

    Aufpassen, Freunde

    Da wäre es fast bei uns passiert. Ivica Olic lief über die linke Seite und brachte das Leder flach vor das Tor. Zum Glück konnte geklärt werden.

    96-Tor liegt in der Luft

    96 ist überlegen und hatte auch schon einige gute Möglichkeit. Das Team hat Bock. Eine Frage der Zeit, wann die Mühen belohnt werden.

    Bülow aus der Distanz

    Wenn man spielerisch nicht durchkommt: Kai Bülow schoss aus 20 Metern auf das 96-Tor. Der Ball strich am rechten Pfosten vorbei. Keine Gefahr.

    Livefacts

    Über 62% Ballbesitz für unsere Roten. Fehlt nur noch das Tor.

    Das war knapp

    Waldemar Anton versuchte einen Steilpass auf den gestarteten Martin Harnik. Aber Ba fing den Ball mit einer Grätsche ab. Schade.

    Ecke von Links

    Basti Maier schlug das Spielgerät nah ans Tor auf den kurzen Pfosten. Dort verpasste Waldemar Anton den Ball weiterzuleiten. Abstoss.

    Bülow frech

    Einen Freistoß für die Löwen an der linken Strafraumgrenze wurde von Kai Bülow hart und flach in die Mitte gespielt. Der Ball flog aber an Freund und Feind vorbei.

    Baka über Rechts

    Bakalorz setzte sich stark über die rechte Seite durch.Seine Flanke flog letztlich aber ins Leere

    Kenan fasst sich ein Herz

    Karaman setzte zu einem Distanzschuss aus 20 Metern an. Der Schuss war aber kein Problem für Ortega.

    Albornoz klärt

    Amilton steckte das Leder schön durch auf die rechte Seite, wo Bülow die Kugel direkt in die Mitte flankte. Albornoz klärte aber zur Ecke

    Erste Offensivaktion

    Freistoß aus dem rechten Halbfeld. Edgar Pries Hereingabe blieb aber in der Mauer hängen.

    Das Spiel läuft

    Schiedsrichter Daniel Schlager hat die Partie pünktlich freigegeben.

    Reise in die Vergangenheit

    In den Reihen von Hannover 96 stehen zwei Spieler, die 1860 aus ihrer Vergangenheit bestens kennen. Torwart Philipp Tschauner stand von 2006 bis 2011 an der Grünwalder Straße unter Vertrag und in dieser Zeit 49 Mal für die Profis zwischen den Pfosten. Zehner Sebastian Maier wurde im NLZ des TSV 1860 ausgebildet und bestritt 24 Profi-Spiele. Neu-Manager Horst Heldt kam zwischen 1995 und 1999 für 1860 in 111 Bundesligaspielen zum Einsatz. Dabei gelangen ihm elf Tore.

    Klarer Vorteil 96

    Während Hannover 96 seit neun Heimspielen ungeschlagen ist (sieben Siege, zwei Remis), sind die Münchner seit acht Auswärtspartien sieglos (ein Remis, sieben Niederlagen) und verloren gar die letzten sieben Gastspiele in Serie, was zugleich einen neuen Vereinsrekord darstellt.

    So starten die Roten

    Tschauner - Bakalorz, Hübner, Sane, Prib - Anton, Fossum - Klaus, Maier, Karaman - Harnik

    Die Löwen-Strarelf

    Ortega - Boenisch, Ba, Uduokhai - Wittek, Lacazette, Bülow, Lumor - Amilton , Aigner - Olic

    Ein freundliches Hallo aus der HDI-Arena.