Helmut Geruschke verstorben

Wie am heutigen Dienstag von der Familie mitgeteilt, ist Helmut Geruschke, Spieler der 96-Meisterelf 1954, bereits am 02. August im Alter von 80 Jahren im österreichischen Klagenfurt verstorben.

Der "Geiger" triumphiert gegen Lautern
Der Verteidiger stand mit der Mannschaft von Hannover 96 1954 im Endspiel um die deutsche Meisterschaft, das gegen den hohen Favoriten 1. FC Kaiserslautern mit 5:1 gewonnen wurde. Zusammen mit Hannes Kirk sorgte Geruschke dafür, dass die "Roten Teufel" in diesem Spiel nur zu einem Tor kamen.

Von Bergedorf 85 über Bremerhaven 93 war der in Hannover "Geiger" gerufene Verteidiger 1951 zu Hannover 96 gewechselt. Insgesamt bestritt Helmut Geruschke von 1951 bis 1960 225 Spiele für Hannover 96. Sein letztes Spiel in der Oberliga bestritt er am 3. April 1960 beim 2:0 Heimerfolg gegen Eintracht Braunschweig.

Nach der aktiven Laufbahn war er als Trainer u.a. beim FC Alfeld tätig.

Hannover 96 drückt den Angehörigen vom Helmut Geruschke sein Beileid aus!