Nachwuchs

U19: Berlin zum Zweiten

Pünktlich zur Mittagszeit empfängt die U19 den 1. FC Union Berlin. Im Eilenriedestadion bekommen die Zuschauer am Samstag, 30. April, um 12 Uhr eine attraktive Nachwuchspartie in der A-Junioren-Bundesliga zu sehen.

Attraktive Nachwuchspartie
Die U19 empfängt am Samstag, 30. April, den 1. FC Union Berlin. Schon am letzten Spieltag musste sich das Team von Hartmut Herold gegen einen Club aus der Hauptstadt messen. Doch die bittere Niederlage bei Hertha 07 Zehlendorf ist schon längst vergessen. Denn am vergangenen Wochenende haben die jungen Roten beim internationalen Turnier in Frankreich wieder einmal gezeigt, welches Potenzial in ihnen steckt. Herold hofft, dass die Erfahrung eines solchen Wettbewerbs auch nachhaltig wirkt.

Dennoch ist eine Partie in der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost ganz anders zu werten. Die Liga gleicht einer Ergebnisachterbahn, bei der der jeeweils kommende Gegner schwer einzuschätzen ist. So auch der 1. FC Union Berlin. Die Hauptstädter dürften nach dem Sieg gegen Spitzenreiter VFL Wolfsburg am letzten Spieltag Selbstvertrauen getankt haben. "Union ist spielstark", so der 96-Trainer. Er erwarte eine attraktive, aber enge Partie. Einschüchternd wirkt Unions Überraschungscoup auf die jungen Roten allerdings nicht, zumal es den vierten Tabellenplatz zu verteidigen gilt. Zu einer Punkteteilung wie im Hinspiel oder gar einem Punkteverlust soll es am kommenden Samstag nicht kommen.
sw

Anpfiff der Partie ist Samstag, 30. April, um 12 Uhr im Eilenriedestadion, Clausewitzstraße 4


>>TABELLE A-JUNIOREN-BUNDESLIGA NORD/NORDOST