Nachwuchs

Die U23 bei St. Pauli, die U17 in Cottbus

Auswärtsreisen stehen für unsere U23 und U17 an diesem Wochenende an. Am morgigen Samstag spielt die Bundesligareserve bei der zweiten Mannschaft des FC St. Pauli, die B-Junioren treten beim Nachwuchs des FC Energie Cottbus an.

U23: Neu gesetzte Reize
Die U23 befindet sich jenseits von Gut und Böse. Das hört sich erst einmal negativ an, ist aber überhaupt nicht so gemeint. Es bedeutet einfach, dass für die Mannschaft von Valérien Ismaël in dieser Saison nicht mehr viel nach oben, aber auch kaum noch etwas nach unten geht. Die Bundesligareserve belegt derzeit einen sehr guten vierten Rang und danach wird sich auch bis zum Ende dieser Runde nicht mehr allzu viel ändern. 

Vor der Partie beim FC St. Pauli steht für den roten Nachwuchs also nichts mehr auf dem Spiel, dennoch ist man weit davon entfernt, in den Urlaubsmodus zu schalten. "Wir wollen bis zum Ende Vollgas geben", kündigt der Coach an und dass seine Spieler das ähnlich sehen, war während der vergangenen Trainingswoche deutlich zu spüren. Von "sehr intensiven Einheiten" berichtete Ismaël, der seit Donnerstag auch einige U19-Spieler unter seinen Fittichen hatte, die der Leistungsbereitschaft seiner älteren Jungs einen Schub gegeben hat. "Das Engagement ist spürbar gestiegen, alle haben sehr konzentriert gearbeitet", fand der Ex-96-Profi.

Mit der richtigen Einstellung auf schlechtem Geläuf
Natürlich wurden die A-Junioren-Spieler nicht nur aus Motivationsgründen geholt. Es geht in den letzten Wochen dieser Spielzeit darum, noch ordentlich Punkte zu sammeln, der Blick richtet sich aber auch schon auf die kommende Saison, in der einige U19-Spieler ein Thema für die U23 werden. Vor diesem Hintergrund wird den jungen Talenten in den verbleibenden Begegnungen, darunter auch die auf St. Pauli, Spielzeit gewährt werden. 

Ein Spaziergang wartet auf die U23 beim Gastspiel in Hamburg übrigens nicht. Die "Kiezkicker" kamen im Hinspiel mit 0:7 unter die Räder und werden sicherlich darauf bedacht sein, diese herbe Niederlage im eigenen Stadion wett zu machen. Für die jungen Roten wird es darum gehen, auf einem "katastrophalen Platz" mit der richtigen Einstellung dagegen zu halten. Am Mittwoch vergangener Woche waren sie schon einmal auf dem selben Geläuf zugange, es gab gegen Victoria Hamburg eine verdiente 1:2-Niederlage. Dass Schönwetterfußball kein Thema sein wird, wissen sie bei der "Zweiten" also bereits. 
mi

Anpfiff der Partie ist Samstag, 04. Mai um 14 Uhr im Stadion Hoheluft.

>>Tabelle Regionalliga Nord<<

U17: Mit Elan Fußball spielen
Nach einer zweiwöchigen Pause in der Liga geht es für die B-Junioren am kommenden Sonntag wieder um Punkte, Erfolgserlebnisse hat die Mannschaft von Trainer Slaven Skeledzic unterdessen aber dennoch gesammelt. Mit einem 1:0-Erfolg setzte sie sich beim Erzrivalen Eintracht Braunschweig im Halbfinale des Conti-Cups durch und trifft im Finale, das am 9. Mai in Barsinghausen ausgetragen wird, auf den Ligakonkurrenten VfL Wolfsburg. 

"Wir freuen uns natürlich auf das Finale, unser Fokus liegt aber zuvor eindeutig auf dem Spiel bei Energie Cottbus", sagte Skeledzic vor der Partie. Nach dem 0:0 gegen den Nachwuchs des FC St. Pauli soll es bei den Lausitzern nach Möglichkeit wieder drei Punkte geben. Dabei sollen sich seine Jungs vor allem auf das besinnen, was sie am besten können: nämlich Fußball spielen. "Ich wünsche mir von meiner Mannschaft, dass sie ohne Druck, dafür aber mit Elan und Spaß an dieses Spiel herangeht. Wir werden sehen, was dann am Ende dabei herauskommt", so der Coach. 

Befreit aufspielen, das ist auch das Credo für den Schlussspurt in der Liga. 96 hat noch Chancen auf den 2. Tabellenplatz, der am Ende zur Teilnahme an der Meisterschaftsrunde berechtigt, dafür muss die Konkurrenz allerdings patzen. Das ist kein Ding der Unmöglichkeit, und deswegen wäre ein Sieg bei den laut Skeledzic "gut organisierten und spielerisch wie taktisch guten Cottbusern" sicherlich nicht verkehrt. Wer die B-Junioren kennt, der weiß, dass sie von ihrem Trainer auf die anstehende Aufgabe gut vorbereitet sind und alles versuchen werden, den Heimweg mit drei Punkten im Gepäck anzutreten. 
mi

Anpfiff der Partie ist Sonntag, 5. Mai um 11 Uhr im Stadion am Stadtring.

>>Tabelle B-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost<<