Nachwuchs

Zwei Siege für die U23

Das geht gut los! Unsere U23 nimmt derzeit am 26. Porta-Pokal-Turnier beim SV Ramlingen/Ehlershausen teil und hat in der Gruppe A die ersten beiden Spiele gewonnen. Am vergangenen Montag gab es ein 2:0 gegen den gastgebenden RSE, am gestrigen Mittwochabend bezwang die 96-Reserve den TuS Celle mit 4:1.

Fester Bestandteil der Vorbereitung
Genauso lange wie die Profis bestreitet auch die U23 mittlerweile schon ihre Sommervorbereitung. Am 24. Juni traf sich das neu formierte Regionalligateam erstmals zum Trianing unter dem neuen Chefcoach Sören Osterland. Seitdem haben die "jungen Roten" bereits ein mehrtägiges Trainingslager in Wesendorf sowie ein erstes Testspiel gegen Rot Weiss Essen (0:2) absolviert. Ein fester Bestandteil der Vorbereitung ist seit einigen Jahren die Teilnahme am Porta-Pokal, der traditionell in Ramlingen ausgetragen wird. Seit Montag, den 15. Juli läuft das Turnier, in dem die 96er in Gruppe A um den Einzug ins Halbfinale kämpfen.

Siegreich im Auftaktspiel
Am Montagabend bestritt unser Reserveteam von Coach Sören Osterland das Auftaktspiel des diesjährigen Porta-Pokals. Gegen Ramlingen/Ehlershausen hatte Sebastian Ernst die jungen Roten bereits in der 8. Minute mit 1:0 in Führung gebracht und nach 20 Minuten mit einem ansehnlichen Schlenzer auf 2:0 erhöht. Auch der Landesligist aus Ramlingen/Ehlershausen erspielte sich immer wieder gute Möglichkeiten, jedoch hatte der Gastgeber zweimal Pech, als der Ball lediglich ans Aluminium sprang und 96-Keeper Konstantin Fuhry vor einem Gegentreffer bewahrte. In einem zunehmend hitziger werdenden Spiel wurde Stürmer Kevin Behrens nach einer Rangelei des Platzes verwiesen, doch unsere Regionalliga-Reserve brachte den Vorsprung trotz Unterzahl souverän über die Zeit.

Ausgleich kurz vor dem Halbzeitpfiff
Im zweiten Gruppenspiel traten die "jungen Roten" am gestrigen Mittwoch gegen den TuS Celle an. Wie schon zwei Tage zuvor entwickelte sich auch gegen den Oberligisten ein kampfbetontes Spiel, das von vielen Unterbrechungen geprägt war. Coach Osterland konnte dem robusten Spielstil jedoch durchaus Positives abgewinnen: "Das ist gut für unsere Jungs. So merken sie, dass es im Herrenbereich ein wenig anders zur Sache geht." Nicht im Sinne des Trainers war hingegen die mangelnde Chancenverwertung in den ersten 15 Minuten. Nach stets gut herausgespielten Angriffen - meist initiiert durch den agilen Daniel Ujazdowski - scheiterten zunächst Almir Kasumovic und danach zweimal Nicolas Rayski. "Das war das einzige Manko des Spiels", merkte Osterland an. Bestraft wurde die Unkonzentriertheit vor dem Tor schließlich in der 35. Minute, als Schiedsrichter Jan-Hendrik Schulze nach einem Handspiel von Karwot auf Elfmeter entschied. Engin Kiy, bereits im Spiel gegen die 96-Profis auffälligster Celler Akteur, scheiterte zunächst an Keeper Tom Schmidt, konnte aber im Nachschuss zur Führung einnetzen. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte gelang Maik Karwot dann per Kopf der Ausgleichstreffer zum 1:1.


Fabian Pietler und Kapitän Daniel Bauer bedrängen den Celler Tino Schröder.

Starke Schlussminuten, zufriedener Trainer
Nach einem ereignisarmen Start in den zweiten Durchgang ging unsere Regionalligareserve schließlich in der 56. Minute in Führung. Daniel Ujazdowski verwandelte den nach einem Foul an Kasumovic fälligen Strafstoß souverän. Direkt nach dem Tor wechselte Sören Osterland gleich auf mehreren Positionen. Khaled Mesfin und Philipp Blume kamen für Tobias Fölster und Tim-Pascal Wohlfahrt in die Partie. Zudem wurde Jannis Pläschke, der im ersten Durchgang für Daniel Bauer gekommen war, durch Sebastian Ernst ersetzt. "Das war von vornherein so geplant, wir wollten die drei aus der Belastung nehmen", klärte Osterland im Anschluss auf, "Daniel, Jannis und Sebastian hatten schon am Montag 90 Minuten gespielt, deshalb heute nur die halbe Stunde." In der Schlussphase drehten die jungen Roten noch einmal auf und erhöhten durch einen Kopfball von Kasumovic (80.) und einen weiteren Treffer durch Fabian Pietler (86.) auf 4:1. "Beide Spiele haben mir gut gefallen für den Stand der Vorbereitung. Wir sind auf dem richtigen Weg und haben jetzt bis zum Saisonstart noch drei Wochen Zeit, in denen wir an Kleinigkeiten feilen können", lautete das gestrige Zwischenfazit von Sören Osterland, dessen Team am kommenden Montag, den 22. Juli, im dritten Gruppenspiel gegen den HSC Hannover antritt.
sto

1. Gruppenspiel gegen SV Ramlingen/Ehlershausen
Hannover 96 U23:
Fuhry - Schmude, Blume, Surma, Mesfin - Ernst, Pläschke, Bauer, Herrmann - Behrens, Ujazdowski
Tore:
1:0 Ernst (8.), 2:0 Ernst (20.)

2. Gruppenspiel gegen TuS Celle FC:
Hannover 96 U23: Schmidt - Rutter, Schulze, Fölster (56. Blume), Karwot - Wohlfahrt (56. Mesfin), Pietler, Bauer (28. Pläschke; 56. Ernst), Rayski - Ujazdowski, Kasumovic
Tore: 0:1 Kiy (35. HE), 1:1 Karwot (45.), 2:1 Ujazdowski (56. FE), 3:1 Kasumovic (80.) 4:1 Pietler (86.)