Nachwuchs

Knappe Finalniederlage beim Porta-Pokal

Knapp mit 0:1 hat unsere U23 am gestrigen Sonntag, den 28. Juli, das Finalspiel des Porta-Pokals gegen den SV Ramlingen/Ehlershausen verloren. In einer hart umkämpften Partie erzielte der eingewechselte Björn Gassmann eine Viertelstunde vor Schluss das goldene Tor für den gastgebenden RSE.

Beide Torhüter zeichnen sich aus
Die größte Chance für die jungen Roten hatte gleich zu Beginn Kevin Behrens. In der 8. Minute konnte jedoch der starke RSE-Keeper Marcel Maluck die 96-Führung mit einer Glanzparade verhindern. Sein Pendant auf der anderen Seite, Konstantin Fuhry im Kasten der U23, stand Maluck jedoch in nichts nach und parierte in der 25. Minute gleich mehrmals, bevor Khaled Mesfin den Ball auf der Linie klären konnte. Auch im weiteren Verlauf waren es immer wieder die beiden gut aufgelegten Torhüter, die dafür sorgten, dass auf beiden Seiten lange Zeit die Null stand. Der Landesligist aus Ramlingen/Ehlershausen verstand es auch in der zweiten Hälfte gut, den Klassenunterschied zu den jungen Roten mit großem Kampfgeist vor heimischer Kulisse vergessen zu machen. Nachdem dann tatsächlich der Außenseiter durch ein Tor von Gassman in Führung gegangen war (77.), ereignete sich bis zum Schlusspfiff nicht mehr viel, sodass der RSE zum zweiten Mal nach 2002 den Gewinn des Porta-Pokals feiern konnte.


Kein Durchkommen gab es für die 96-Reserve im Finale gegen Ramlingen/Ehlershausen.

Fokussieren auf den Saisonstart
Noch in der Vorrunde hatte die U23 den SV Ramlingen/Ehlershausen durch Tore von Sebastian Ernst mit 2:0 bezwungen und nach zwei weiteren Siegen gegen den TUS Celle (4:1) und HSC Hannover (8:1) ungeschlagen das Halbfinale erreicht. In diesem Spiel um den Finaleinzug hieß der Gegner schließlich Arminia Hannover. Nach vielen personellen Umstellungen und daraus resultierenden leichten Unsicherheiten in den ersten 45 Minuten fuhren die Roten schließlich einen ungefährdeten 6:2-Sieg gegen die Arminia ein und gingen deshalb auch als Favorit in das Finale. Nach diesem nun letztlich verpassten "Titel" liegt der Fokus im Endspurt der Vorbereitung für die jungen Roten auf dem Saisonstart am 10. August gegen die Reserve des Hamburger SV.

Hannover 96 U23: Fuhry - Mesfin, Herrmann (82. Rayski), Blume (84. Schulze), Surma - Pietler, Bauer, Ernst, Pläschke - Ujazdowski (80. Karwot), Behrens

Tore: 0:1 Gassmann (77.)