Nachwuchs, Leistungsbereich

6:3: U19 gewinnt spektakuläres Spiel gegen Braunschweig!

Was für ein Spiel! Zur Pause 3:0 vorne, dann der Ausgleich. Am Ende ging dann aber ein 6:3-Sieg für das Team von Daniel Stendel in die Statistiken ein. 

Revanche geglückt
Es ist gerade mal einen guten Monat her, da lieferten sich die U19 von Hannover 96 und die von Eintracht Braunschweig eine wahre Pokalschlacht. Das Team von Coach Daniel Stendel führte zwischendurch schon mit 4:1, der BTSV schaffte aber tatsächlich noch den Ausgleich und schmiss die jungen Roten am Ende im Elfmeterschießen aus dem Wettbewerb. Für die Stendel-Elf war es ein richtig bitteres Fußballspiel.

Braunschweig schlägt erneut zurück
Nun trafen sich die beiden Teams, gleichzeitig Tabellennachbarn, in der Liga wieder und erneut war es 96, das relativ zügig ziemlich deutlich in Front lag. Nach 22 Minuten stand es 2:0, ehe Leander Baar kurz vor der Pause einen Treffer Marke Zlatan Ibrahimovic zum 3:0 im Gästetor versenkte (42.). Wer nun glaubte, dass ein Drei-Tore-Vorsprung gegen Braunschweig diesmal Ruhe bringen würde, sah sich schwer getäuscht. Wieder gelang es den Löwen auszugleichen, innerhalb von sieben Minuten (58., 61., 65.) war die Führung der Hausherren wieder dahin. 

Nerven behalten
Anders aber als im Pokal behielt 96 die Nerven und schlug sofort zurück. Eine Minute nach dem Ausgleich traf Darwish zum 4:3, in der 75. und 77. Minute machten Huth und Feierabend die Revanche perfekt, die auch tabellarisch erfreuliche Auswirkungen hatte. Zwar kletterte die U19 nur auf Platz 6, hat aber durch diesen Dreier wieder Kontakt zu den Spitzenteams und kann mit einem richtig guten Gefühl in die Winterpause gehen. Allerdings nur in diesem Wettbewerb. Ehe die Füße hochgelegt werden können, wartet mit dem SC Freiburg im Viertelfinale des DFB-Pokals noch die Chance auf ganz besonderes Weihnachtsgeschenk.
mi