Verein

Cherundolo trainiert Flüchtlinge

Auf dem Trainingsgelände des NLZ hat am heutigen Dienstag ein Training der besonderen Art stattgefunden. 16 Flüchtlinge durften unter der Leitung von U17-Coach Steven Cherundolo ihr Können unter Beweis stellen. 

Leidenschaft Fußball steht im Vordergrund
Organisiert wurde das Probetraining vom diakonischen Werk Hannover und Hannover 96. Ein Großteil der geflüchteten jungen Männer stammt aus Syrien und dem Iran, andere kamen aus Afghanistan oder dem Sudan nach Deutschland. Auch wenn ihre Herkunft sie voneinander unterscheidet, so haben sie eines gemeinsam: Die Leidenschaft zum Fußball. Geleitet wurde das Training von U17-Coach Steven Cherundolo. Neben vielen Kurzpass- und Abschlussübungen stand auch ein abschließendes Spiel auf dem Programm. Doch vor allem eines kam nicht zu kurz: "Vielleicht ist sogar der ein oder andere dabei, der für den Verein interessant werden könnte. Aber in erster Linie sollen die Jungs heute Spaß haben", so Cherundolo zur Übungseinheit der etwas anderen Art.