Floorball

Saisonstart der Floorball-Herren

Die Zweitligamannschaft von Trainer Frank Paprott startete dem 24. September mit einem Auswärtsspiel bei den SSF Dragons Bonn in die neue Saison. Trotz ordentlicher Leistung verloren die 96er deutlich mit 2:10 (0:1, 1:4, 1:5). Auch für die 3. Herrenmannschaft war nichts zu holen. Nun steht am Sonntag (2. Oktober) das erste Heimspiel gegen die DJK Holzbüttgen vor der Tür.

Starkes erstes Drittel  
Trotz zahlreicher Ausfälle und der langen Anreise starteten die 96-Floorballer schwungvoll in die neue Saison. Der erste Block um die tschechischen Neuzugänge Adam Březina und Nikita Povelkin konnte sich sofort zahlreiche Chancen herausspielen und auch der zweite Block wusste zu überzeugen. Eine Führung der Gäste wäre nach 20 Minuten nicht unverdient gewesen - und doch versenkte Bonns Weißkirchen Sekunden vor der Pause einen Schuss aus spitzem Winkel in das Netz von Geburtstagskind Peter Rötzsch im Hannoveraner Tor.  

Bonn zieht davon  
Davon unbeeindruckt griffen die Niedersachsen in den ersten Minuten des zweiten Drittels umso druckvoller an. Letzten Endes blieb der Ball spätestens am Bonner Torwart hängen. Die Nachlässigkeit in der Chancenverwertung wurde bestraft: Bis zur 11. Minute zogen die Dragons auf 3:0 davon, erst dann konnte Raiko Krüger eine unübersichtliche Slotsituation zum hochverdienten Anschlusstreffer nutzen (11.). Was der Beginn einer Aufholjagd hätte sein können, blieb ein kleiner Hoffnungsschimmer: Die Bonner wussten ihre Chancen nach wie vor effizienter zu nutzen, so dass zur zweiten Pause ein 5:1 auf der Anzeigetafel stand.  

Aufholjagd bleibt aus - Heimspiel vor der Haustür  
Im letzten Drittel schlichen sich dann noch Unkonzentriertheit und defensive Nachlässigkeiten ein. Zusammen mit der weiter mangelhaften Chancenverwertung (nur noch Březina konnte zum zwischenzeitlichen 2:6 einnetzen) führte dies letztlich zum Endstand von 2:10. Trainer Paprott konstatierte: "Wir sollten das Ergebnis nicht überbewerten und unseren starken Auftritt mit ins nächste Spiel nehmen. Gleichzeitig können wir uns eine derartige Chancenverwertung in Zukunft nicht leisten - hieran werden wir arbeiten!" Bereits am Sonntag (2. Oktober) steht nun das erste Heimspiel gegen die DJK Holzbüttgen vor der Haustür. Zuschauer sind zum Spiel in der Halle der Leibnizschule (Lister Kirchweg) ab 15.00 Uhr herzlich willkommen!  

Auch 3. Herren ohne Punkte  
Ebenfalls am 24. September starteten die 3. Herren in die Saison der Kleinfeld-Regionalliga Nordwest. Trotz einiger Verstärkungen aus dem Kader der 2. Herren machte es sich gegen die eingespielten Mannschaften des UC Braunschweig (3:12) und der Internationalen Schule Hannover (5:22) bemerkbar, dass die Spieler zuletzt nicht viel Praxis auf dem Kleinfeld sammeln konnten. Eine deutliche Leistungssteigerung im Verlauf beider Spiele reichte nicht aus, um in der stark besetzten Liga Punkte zu sammeln. Betreuer Hossein Rascho war nach den Spielen bedient: "Auch ohne aktuelle Kleinfeldpraxis darf man sich Fehler, wie sie heute geschehen sind, so nicht leisten!"

Ende Oktober greift die Mannschaft dann erneut ins Spielgeschehen ein.