Profis

Syndesmoseband-Verletzung bei Füllkrug

Niclas Füllkrug wird Hannover 96 in der nächsten Zeit fehlen.

Füllkrug in Berlin nicht dabei
Unser Stürmer war im Testspiel am Freitagnachmittag gegen Holstein Kiel in Schneverdingen bei einem Torabschluss unglücklich umgeknickt. Bei einer Untersuchung am Montag zeigte sich nun eine Syndesmoseband-Verletzung am rechten Sprunggelenk. Füllkrug wird konservativ behandelt.

"Das ist sehr ärgerlich für die Mannschaft und für 'Fülle' selbst. Selbstverständlich hoffen wir, dass er schnell wieder auf den Platz zurückkehrt", erklärt 96-Chefcoach Daniel Stendel.

Für das Spiel am Sonntag dieser Woche bei Union Berlin fällt der 23-Jährige definitiv aus. Trotzdem gibt es keinen Grund, in Panik zu geraten: "Der Kader wurde vor der Spielzeit breit aufgestellt, um auch Ausfälle im Saisonverlauf kompensieren zu können."

Wir wünschen eine gute Besserung und schnelle Genesung!