Nachwuchs, Leistungsbereich, Instant Article

U19: Hohe Mittwochshürde

Englische Woche für die U19: nach dem 3:2-Sieg am vergangenen Samstag gegen Holstein Kiel wartet am morgigen Mittwoch mit dem Tabellenführer VfL Wolfsburg ein richtig dicker Brocken auf die Mannschaft von Trainer Christoph Dabrowski. 

Aufmerksamkeit, bitte! 
Mit mehr Selbstvertrauen und viel Vorfreude geht es für die U19 am morgigen Mittwoch in das noch nachzuholende Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg. Der 3:2-Erfolg gegen Holstein Kiel hat den Jungs von Coach Christoph Dabrowski gut getan, hatte es doch in den Wochen zuvor mit dem Gewinnen nicht so wirklich klappen wollen. Dass es gegen die Störche am Ende zu 3 Punkten langte, war das Ergebnis einer Leistungssteigerung im zweiten Durchgang, nachdem in den ersten 45 Minuten unnötige eigene Fehler gleich zweimal zu einem Rückstand geführt hatten. Gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter aus der Autostadt sind solche Aussetzer noch viel weniger empfehlenswert. "Der VfL hat kaum Schwächen", weiß Dabrowski. Mit seiner aggressiven und mutigen Spielweise gegen Ball und Gegner hat es der Tabellenführer auf 56 Treffer bei gerade einmal zehn Gegentoren in 19 Partien gebracht; Unaufmerksamkeiten darf sich 96 also wirklich nicht erlauben. Der Trainer hat aber auch analysiert, wie man dem niedersächsischen Nachbarn weh tun kann und er will das mit seiner Mannschaft mit aller Entschlossenheit versuchen. Spielen die jungen Roten fehlerfrei, darf man sich durchaus Chancen auf Zählbares ausrechnen.
mi

Anpfiff der Partie ist Mittwoch, 12. April um 13 Uhr im 96 - STADION.