Nachwuchs, Aufbaubereich

U15: Spannende Partie

Für die U15 gibt es am kommenden Samstag nur ein Ziel: nach 70 Minuten wollen die jungen Roten ein Tor mehr erzielt haben als der Niendorfer TSV. 

Platz acht gegen Platz neun

Beide Kontrahenten haben derzeit 17 Punkte, damit stehen die Hannoveraner kurz vor der roten Zone der vier Absteiger, die Niendorfer befinden sich bereits in der gefährlichen Zone. Wobei zu berücksichtigen ist, dass der Gastgeber bisher ein Spiel weniger absolviert hat als der Niendorfer TSV. Hannover hat sich am letzten Spieltag mit einem Dreier aus der Begegnung beim SV Nettelnburg-Allermöhe zunächst wieder aus der Abstiegszone befreit und den Platz mit den Jungs vom TSV-Trainer Mohamad Nasrallah getauscht, obwohl sie sich mit einem Treffer zum 2:2 Ausgleich fünf Minuten vor dem Abpfiff gegen Werder Bremen zuhause ein Unentschieden erkämpften.

Das wird nicht einfach

U15-Cheftrainer Sven Thur: "Das wird am Samstag ein richtig schweres Spiel, aber wir sind gewappnet. Die Niendorfer spielen einen guten Fußball, aber auch unsere Jungs haben sich weiterentwickelt. Unser Hinspielergebnis war nicht so gut, das müssen wir diesmal besser machen." Die Bilanz der letzten fünf Spiele spricht für die Gäste, sie haben sich sieben Punkte erspielt, die hannoversche Truppe drei Zähler weniger. Dafür gehen die Jungs von Sven Thur mit einem deutlich besseren Torverhältnis ins Rennen. Ein ehrgeiziges Ziel haben beide Teams - mit drei Punkten weg von der Abstiegszone.

Was passiert noch am 17. Spieltag?

Tabellenführer VfL Wolfsburg empfängt das Schlusslicht der Regionalliga Nord, den SV Nettelburg-Allermöhe. Werder Bremen will zuhause seinen zweiten Tabellenplatz gegen Holstein Kiel, den Vierten der Liga festigen, und der Hamburger SV hat als Tabellendritter das Ziel, beim VfL Osnabrück die Kieler hinter sich zu halten.

Anpfiff der Partie am Samstag, 22. April 2017, 12 Uhr, Hannover 96 - Die Akademie - Kunstrasenplatz, Clausewitzstr. 4, 30175 Hannover