Nachwuchs, Aufbaubereich

U15: Entscheidungstag

Im Saisonfinale am kommenden Samstag geht es für das hannoversche U15-Team gegen den VfL Osnabrück um den Klassenerhalt.

Drei Vereine - einer wird absteigen

Nach dem 4:1 Erfolg am vergangenen Samstag gegen Werder Bremen haben es die Jungs von U15-Cheftrainer Sven Thur am letzten Spieltag der C-Junioren Regionalliga Nord selber in der Hand, den Klassenerhalt perfekt zu machen. Hannover hat von den drei gefährdeten Teams mit 27 Punkten, einem positiven Torverhältnis von 41:34 und derzeit dem siebten Tabellenplatz die beste Ausgangsbasis. St. Pauli folgt mit 26 Punkten, einem negativen Torverhältnis von 23:37 auf Rang acht, und auf dem ersten Abstiegsplatz steht der Niendorfer TSV mit 25 Zählern und einem ebenfalls negativen Torverhältnis von 29:35. Alle drei Abstiegskandidaten treffen am letzten Spieltag auf die drei Teams, die in der nächsten Saison wieder eine Klasse tiefer antreten werden. Die Kiezkicker sind zu Gast beim Absteiger Harburger Turnerbund und der Niendorfer TSV empfängt den Tabellenletzten SV Nettelnburg-Allermöhe. Ein Drei-Punkte-Spiel der Hannoveraner gegen den VfL Osnabrück und die nächste Saison findet für die jungen Roten wieder in der Regionalliga statt. Sollte es nur zu einem eigenen Unentschieden reichen, und der Niendorfer TSV gewinnt sein Heimspiel, dann könnte das bessere Torverhältnis zum hannoverschen Joker werden. Über alle weiteren Konstellationen will vom hannoverschen Team keiner wirklich nachdenken. Sven Thur ist wie immer optimistisch: "Wir werden mit den Osnabrückern keinen Gegner haben, der es uns leicht machen wird. Aber wir gehen wie gewohnt gut vorbereitet, mit Spaß am Fußball und dem Willen in die Partie, den Klassenerhalt aus eigener Kraft zu packen - und wir werden das packen. Es wird auf jeden Fall ein spannender Finaltag."

Auch im übrigen Tabellenfeld kann sich noch was ändern

Im Führungsquartett der Liga kann es hinter dem feststehenden Meister VfL Wolfsburg noch zu Veränderungen in der Reihenfolge kommen. Das Spitzenspiel des letzten Spieltages wird im Bremer Weserstadion angepfiffen, wo die Werderaner die Jungs aus der Autostadt empfangen. Tabellenzweiter Eintracht Braunschweig ist zu Gast bei Holstein Kiel und der Hamburger SV trifft in Bremen auf den TuS Komet Arsten. Wer Osnabrück, Harburg und Nettelnburg-Allermöhe als vierter Absteiger begleiten wird - das steht erst fest, wenn die Unparteiischen am Samstag gegen 15.30 Uhr die Partien abgepfiffen haben.

Anpfiff des Partie am Samstag, 10. Juni 2017, 14 Uhr, Sportpark Illoshöhe, Rasenplatz/Hauptplatz, Ernst-Sievers-Str. 117, 49078 Osnabrück